Asisi zeigt ein Bild des Schreckens

"Die Betroffenheit spürbar machen, das ist mein Anliegen." So spricht Yadegar Asisi über sein neuestes 360-Grad-Panorama: "Dresden 1945 - Tragik und Hoffnung einer europäischen Stadt", heißt das Werk, das nun bis Ende Mai im Panometer in Dresden zu sehen ist - "ein Bild der Demokratie, ein Bild gegen den Krieg". Foto: Tom Schulze
zurück
© SWP 26.01.2015 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.