Hier schreibt der Verein der Hundefreunde Aalen

Meistertitel für Alexander Oppold und Jörg Fritze vom VdH Aalen

  • 1467998564_phpHryhRg.jpg
    Alexander Oppold ist mit seinem Dojan südwestdeutscher Meister im 5000 m-Geländelauf
  • 1467998565_phpX0oxxM.jpg
    Jörg Fritze ist südwestdeutscher Meister im Vierkampf mit Kira
  • 1467998565_phpn0EwOk.jpg
    Die Teilnehmer des VdH Aalen
  • 1467998724_phpSBBxfW.jpg
    Klaus Single erreichte mit Pauline Platz 2 im 2000 m-Lauf
  • 1467998725_phpFb5o9U.jpg
    Yvonne Landgraf wurde mit Suma Dritte Im Vierkampf
  • 1467998725_phpqgh1E6.jpg
    Bei seinem ersten großen Turnier konnte Alexander Oppold die Konkurrenz gleich hinter sich lassen

Am vergangenen Wochenende richtete der Südwestdeutsche Hundesportverband in dem von der Stadt Metzingen zur Verfügung gestelltem Otto-Dipper-Stadion bei idealen Bedingungen seine diesjährigen Meisterschaften aus. Von den Aalener Hundesportlern hatten sich 17 für diese Meisterschaften qualifizieren können. Den traditionellen Beginn machten am frühen Morgen die 5000m-Geländeläufer. Hier gelang es gleich Alexander Oppold mit Dojan in der Altersklasse M15 ein Highlight zu setzen, denn auf der schweren Strecke konnte er sich bereits bei seinem ersten großen Wettkampf in 20min19sec den Meistertitel sichern. Die 2000m-Läufer konnten teilweise nicht ganz an ihr guten Qualifikationsleistungen anknüpfen. Trotzdem gab es hier für den VdH Aalen durch Klaus Single mit Pauline (AK M61) eine Vizemeisterschaft. In der Altersklasse W19 mit einem riesigem Starterfeld verpassten Daniela Fechner mit Summer auf Platz 5 (7min26sec) und Anna Wurster mit Quinn (7.33) auf Platz 6 nur knapp die Podestplätze. Daniel Lücke mit Ike (AK M19) lieferte eine solide Leistung ab und landete in 7.04 auf Platz 10. Zum Abschluss des Tages gab es dann noch die Vorläufe im Combinations-Speed-Cup, bei denen sich 16 Mannschaften für das große Finale am Sonntag qualifizieren konnten. Dies gelang nach spannenden Rennen den Mannschaften des VdH Aalen1 als 15 und VdH Aalen2 als 14. Die weiteren 3 Mannschaften mussten leider aufgrund einiger Fehler die Segel streichen. Im Vierkampf wurden dann Jörg Fritze und Kira (AK M50) ihrer Favoritenrolle gerecht, und verteidigten souverän ihren Meistertitel. Nachdem sie bereits nach der Unterordnung mit 52 Punkten auf Platz 2 lagen, erreichten sie nach hervorragenden Laufleistungen mit 277 Punkten noch den Spitzenplatz. Auch Yvonne Landgraf und Suma (AK W14) konnte trotz gesundheitlicher Probleme mit 217 Punkten noch Platz 3 belegen. Die weiteren Ergebnisse: 13. Platz Annika Irtenkauf/Lilly (W19) 262 P. 23. Juliane Brucksch/Gin Tonic (W19) 257 P. 26. Christina Herkommer/Shiwa (W19) 248 P. 30 Angelika Rothe/Mondo (W19) 257P. Den abschließenden Höhepunkt bildete wie immer das CSC-Finale. Dabei gelang der Mannschaft VdH Aalen1 eine erhebliche Leistungssteigerung, und sie qualifizierte sich auf Rang 5 in der Besetzung Lars Hummel/Max, Thomas Zetzsche/Sheila und Jörg Fritze/Kira nach zwei Läufen ohne Fehler in 58,85 sec. für die deutsche Meisterschaft in Berlin. Das zweite Team mit Christina Herkommer/Shiwa, Markus Kern/Sissy und Fabian Beißwenger/Josy konnte sich leider nicht mehr steigern und musste sich mit einem guten 15 Rang zufrieden geben.

Si

zurück
© Verein der Hundefreunde Aalen 08.07.2016 19:22
Ist dieser Artikel lesenswert?
1835 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.