Lesermeinung

Zum Verkehrsunfall auf der B29:

Wie viele Schilder wollt Ihr den noch auf deutschen Straßen! Wir sind bereits jetzt Verkehrsschilder-Weltmeister in Europa. Autofahren bedeutet immer auch Verantwortung und dies bedeutet, dass ich mich immer wieder mit den Straßenvorschriften und den Verkehrsschildern vertraut mache. Viele, die vor 50 oder 60 Jahren den Führerschein gemacht haben, glauben, dass ihnen ihre Erfahrung hilft, haben aber zum Teil gar nicht mitbekommen, was sich an Vorschriften und Schildern in den letzten Jahren und Jahrzehnten verändert hat. Deswegen wäre ich dafür, dass ab 70 Jahren ein Tauglichkeitstest gemacht werden muss und das hat nichts mit Altersdiskriminierung zu tun, denn ich selbst bin 66 Jahre alt und würde mich diesem Test sofort unterziehen.
zurück
© Schwäbische Post 29.01.2017 22:07
Ist dieser Artikel lesenswert?
2347 Leser
Kommentar schreiben
nach oben

Kommentare

In my humble opinion

Es geht - denke ich - nicht um noch mehr Schilder, sondern um "richtige" Schilder. Betrachtet man diese verbotene Einfahrt an der AS Lorch und ihre zwei normal großen, normal hoch angebrachten Schilder, so kann man doch davon ausgehen, dass diese bei Tag von einem aufmerksamen Autofahrer entdeckt und dann beachtet werden.

Es kann sich aber auch niemand davon ausschließen, dass in einem Augenblicksversagen die Gedanken irgendwo sind, die Aufmerksamkeit irgendwo anders, der Blick auf die Straße gerichtet, es ist dunkel - und schon sind diese zwei Schilder übersehen worden. Insofern würden zwei große, tief angebrachte Schilder nach österreichischem Vorbild in der verbotenen Strecke durchaus helfen - allerdings nicht gegen solche (  ... pieps ... ), die vorsätzlich an einer AS auf die Bahn auffahren.

Auf der anderen Seite gibt es sicher zu viele Schilder, die sozusagen die Farbe der Unterhose vorschreiben, zB die obligatorischen "70" vor einer scharfen Kurve, einem Kreisverkehr oder vor Ortsschildern. Da wäre aus meiner Sicht ein Hinweis "scharfe Kurve in 150m", "Kreisverkehr in 150m" oder "Ortsschild in 150m" viel besser, weil sie dem Fahrer die Entscheidung überlassen, wann und wie er denn bremsen will, um dann nach den 150m vorschriftsmäßig und sicher fahren zu können.