Eine Stahlplatte für die Stolperfalle

Innenstadt Weil der beauftragte Handwerker nicht in die Gänge kommt, hat jetzt der Aalener Bauhof eine Stahlplatte über den Wassergraben beim Regenbaum gelegt. Einige Passanten sollen schon Opfer der Stolperfalle geworden sein, als sie den Durchstich Beinstraße-Mercatura benutzt haben. gäss/ Foto: opo

© Schwäbische Post 16.02.2017 16:04
1293 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Karl-Heinz Miehlich

Wenn man ein bisschen nachdenkt fällt einem vielleicht ein,

das diese Stahlplatte ja bündig eingesetzt werden könnte.

4 Stützen nach unten und fertig. Ich biete der Stadt einen

Beratervertrag an.....

Günther König

Berthold Wiesenfarth

Worüber sich die Menschheit Aufregen kann, die Stahlplatte ist 3 cm stark und man Stolpert darüber. links und rechts von der Stahlplatte ist eine 25 cm tiefe Rinne und da tritt wohl niemand hinein. Diese Gefahrenstelle gehört schon lange beseitigt.