Hier schreibt der Schwäbische Albverein OG Aalen

Auf den Spuren des Frühlings im Eselsburger Tal

  • 1489998125_phpxe4LLN.jpg
    Informationen zu Flora, Faune und Geologie des Eselsburger Tals
  • 1489998126_php7t9pTX.jpg
    Wunderschöne Aussicht ins Brenztal
  • 1489998126_phpYltqK9.jpg
    Der Esel begrüßt die Gäste der Talschenke

Einen Tag vor Frühlingsbeginn machte sich, bei nur mäßig frühlingshaftem Wetter, ein ansehnliches Grüppchen von Wanderern auf, die Frühlingsboten im Eselsburger Tal zu entdecken. Vom Parkplatz beim Kloster Anhausen führte der Weg ins autofreie Tal der Brenz. Schon nach wenigen Schritten tauchten die ersten Märzenbecher auf und bald staunten die Wanderer über ganze Hänge, bedeckt mit den weißen Blüten. Bis zu einer Viertelmillion Märzenbecher locken in jedem Frühjahr zahlreiche Besucher. Die Wanderer der Ortsgruppe Aalen des Schwäbischen Albvereins freuten sich an dem Naturschauspiel, informierten sich über Geologie, Fauna und Flora des Eselsburger Tals an den Schautafeln und genossen den Gesang der Vögel.
Nach einem kurzen Abstecher zur Domäne Falkenstein und dem dortigen Aussichtsfelsen ging es zur Mittagsrast in dem Örtchen Eselsburg. Der Rückweg führte an der anderen Talseite entlang, wo schon die ersten Leberblümchen erblühten. „Ein schöner Auftakt für das Wanderjahr!“ waren sich alle einig.

Die Broschüre 2017 des Albvereins liegt aus in der Stadtbücherei Aalen und im Touristikservice. Gäste, auch Nicht-Mitglieder, sind jederzeit willkommen. Die nächste Wanderung ist am Ostermontag, 17. April und führt zum Rechberg.

zurück
© Schwäbischer Albverein OG Aalen 20.03.2017 09:22
Ist dieser Artikel lesenswert?
714 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.