„Bettelpack“ übergibt Spenden

Staufersaga Jeweils 700 Euro für die Wohnungslosenhilfe, den Verein Frauen helfen Frauen und das „Limit“.
Schwäbisch Gmünd. Bettler der Staufersaga haben ihre erbettelten Almosen an soziale Einrichtungen in Schwäbisch Gmünd gespendet. Das Geld wurde bei den Aufführungen der Staufersaga im Sommer bei mildtätigen Besuchern erbettelt und soll nun dort helfen, wo Hilfe wirklich nötig ist. So konnten die „Bettler“ jeweils 700 Euro an die Wohnungslosenhilfe, dem Verein Frauen helfen Frauen und dem Projekt „Limit“ in Gmünd übergeben. Die Verantwortlichen der Einrichtungen bedankten sich herzlich und versicherten, dass die Spende willkommen und notwendig sei. Das Bettelpack möchte diesen Dank an alle „edlen Herren“ und „holden Maiden“ weiterleiten, die mit ihren Almosen zu dieser Spende beigetragen haben.
zurück
© Schwäbische Post 20.03.2017 19:43
Ist dieser Artikel lesenswert?
198 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.