Leserbeiträge

Winfried, der Allrounder: nur ein Ärgernis?

  • Ente oder Schwan?

Einspruch zu http://www.schwaebische-post.de/ueberregional/suedwest/1567462/ :

"Der Name Winfried steht in der Landespolitik doch dafür, nach Wegen zu suchen, gut zu gestalten und zu verwalten. Und seit einem Jahr sogar gemeinsam in Regierungsverantwortung."

Erkennen Sie den KNAACK-Punkt ( 28.03.2017 07:46), wenn Sie diese Aussage mit dem Zitat vergleichen, "Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hätte das „evident verfassungswidrige Gesetz“ weder ausfertigen noch verkünden dürfen, sagte von Arnim gestern bei der Vorstellung seines Ebooks „Die Arroganz der Macht – Der baden-württembergische Diätencoup“ ( http://www.schwaebische-post.de/ueberregional/suedwest/1567458/ ) .

Wurde „Mehrfach verfassungswidrig“ von Roland Muschel in der Redaktion nicht gelesen oder gar diskutiert, kann man die Allrounder Mack und Hermann vom Thema von Armins  „Die Arroganz der Macht – Der baden-württembergische Diätencoup“ abgrenzen oder gar freisprechen?

Altmeister Goethe flüstert mir gerade einen Spruch für die Redaktionskonferenz zu:"

"Sage mir, mit wem du umgehst, so sage ich dir, wer du bist; weiß ich, womit du dich beschäftigst, so weiß ich, was aus dir werden kann."

© Frieder Kohler 29.03.2017 06:56
3774 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Frieder Kohler

zu den Aussagen von Arnims zum Blitzgesetz empfehle ich http://www.schwaebische-post.de/1559707/ mit der Bitte, die Ergebnisse des Nachdenkens in den "Debatten" (?) mit Familie oder Freundeskreise offen zu legen, damit die vielgerühmte Wertegemeinschaft (das christliche Menschenbild als Kompass!!!) nackt im Rahmen hängt!

Frieder Kohler

Hier für die "Winfried-Gestalter" in http://www.schwaebische-post.de/artikel.php?aid=1569191 :

Zum 11. Gebot vorgeschlagen:"Demokratische Öffentlichkeit setze voraus, dass alle einander zuhören und einen gemeinsamen Weg zur Erkenntnis beschreiten wollen."

So kann z.B. zur Erkenntnisgewinnung helfen https://www.abgeordnetenwatch.de/blog/2017-03-28/warum-wir-endlich-regeln-fur-den-lobbyismus-brauchen zu lesen und auch für Baden-Württemberg die hier genannte simple Lösung zu erreichen: Endlich ein Lobbyregister, endlich Transparenz der (verfassungswidrigen) "Einkünfte" der sog. Vollzeitparlamentarier!

Ein Thema auch für die Redaktion? Wer geht voran - Frau Wieselmann?!

Frieder Kohler

http://www.schwaebische-post.de/politik/politische-kehrwochen/1662186/

Die Kehrwoche nicht vergessen:
Leitartikel Roland Muschel zur Altersvorsorge der Landtagsabgeordneten...

Ob zur "Kehrwoche" ein Besen reicht? Müssen die Wähler*innen nicht mehr tun, z.B. die Feuerwehr bitten, mit dem stärksten Strahl anzurücken und die "Vollzeitparlamentarier" wecken oder gar vom "hohen Ross" spritzen? Die zuverlässigste (Ab-)Wehr ist der Wahlzettel, Hintergrund und Entscheidungshilfe sind in http://www.schwaebische-post.de/1559707/ aufgelistet, die "Ergänzungen" zum Blitzgesetz werden von den (5000) Lesern fortgeschrieben - oder herrscht der Glaube zur Selbstreinigung der Ertappten vor?