Einbruch auf Ellwanger Friedhof

Unbekannte richten hohen Schaden an
  • 1497785604_phpIlEZQP.jpg
Ellwangen. Bislang Unbekannte Täter brachen zwischen Freitagnachmittag und Samstagnachmittag, ein Fenster der Aussegnungshalle des St.-Wolfgang-Friedhofes in Ellwangen auf und gelangten so ins Gebäudeinnere. Dort brachen sie weitere Türen auf und durchsuchten das Personalbüro nach Verwertbarem.

Da sie dort nicht fündig wurden, gingen sie weiter zum Bürogebäude, schlugen die Glaseingangstür ein und durchwühlten das gesamte Gebäude. Weil sie auch hier nichts fanden, hebelten sie ein Fenster zu einem abgetrennten weiteren Bürogebäude auf und entwendeten dort aus einem Zimmer mehrere hundert Euro Bargeld. Der angerichtete Schaden beträgt rund 3000 Euro.

zurück
© Schwäbische Post 18.06.2017 13:33
Ist dieser Artikel lesenswert?
5370 Leser
Kommentar schreiben
nach oben

Kommentare

Monika Benninger-Köder

Wie saudumm muss man eigentlich sein, in einen Friedhof einzubrechen? Glauben hier irgendwelche Deppen, Beerdigungen werden bar bezahlt - oder die Verstorbenen werden mit teuren Grabbeigaben aufgebahrt?  Sorry, aber da ärgert es mich richtig, dass es in unserem Land keine Peitschenhiebe für Diebe gibt.

Aber für die Verantwortlichen heißt es nun auch, garkein Bargeld mehr dort aufzubewahren - geht heutzutage eben nicht mehr. Die Idioten werden immer mehr.

Ich hoffe sehr, dass diese Individuen gefunden werden.