Lesermeinung

Zum letzten öffentlichen Auftritt Markus Thieles als Geschäftsführer des VfR Aalen

Ist das nun Arroganz oder Ignoranz seitens Herrn Thiele, Geschäftsinhaber zum Abschied mit einem „das ist erbärmlich“ zu titulieren? Sich laufend selbst hinterfragen, ob er es mit seinen Marketingaktionen verstanden hat, 1. sein Vorhaben zu unterstreichen (wofür steht und woran glaubt der VfR Aalen?) sowie 2. sein Vorhaben widerzuspiegeln (Nutzungsversprechen des VfR Aalen) wäre sicherlich im Sinne für den Verein gewesen, insbesondere auch zum Abschied.
zurück
© Schwäbische Post 09.11.2017 18:02
Ist dieser Artikel lesenswert?
1125 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.