Leserbeiträge

Winterlicher Start in den Dezember

VON LESER TIM ABRAMOWSKI

Nun ist er also pünktlich zu Beginn der Weihnachtsmarktzeit da – der Winter. Zwar kam er nicht spektakulär, aber immerhin reichte es oberhalb 400 Meter für eine geschlossene Schneedecke. Und auch der Dezemberstart sieht winterlich aus: Am Freitag dominieren den Tag über wieder die Wolken, vereinzelt ist noch etwas Schnee möglich (sonderlich viel wird aber nicht mehr fallen). Die Höchstwerte liegen bei -1 bis 2 Grad. Den Eistag gibt es auf dem Härtsfeld und Braunenberg, 0 Grad gibts in Ellwangen, ein Grad in Wasseralfingen und die zwei gibts rund um Schwäbisch Gmünd.
Das erste Adventswochenende wird winterlich kalt. Tagsüber liegen die Temperaturen um null Grad, oberhalb 600 Meter liegen die Werte im Dauerfrost. Dazu gibt es eine Mischung aus Sonne und teils dichten Wolken. Sollte es nachts aufklaren, gibt es Frost bis unter -5 Grad. Die neue Woche startet mit etwas Schnee. Die Temperaturen liegen nur knapp über dem Gefrierpunkt.  

zurück
© Tim Abramowski 30.11.2017 18:44
Ist dieser Artikel lesenswert?
795 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.