Leserbeiträge

Die SCHWARZEN KASSEN des Helmut Kohl: BIMBES oder was hinten rauskommt!

VON LESER FRIEDER KOHLER
  • 1512328391_phpOabRrM.jpg
    Spiegelfechter Kohl

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videos/vorschau-bimbes-die-schwarzen-kassen-des-helmut-kohl-video-100.html  unbedingt anschauen am Montag, den 04.12.2017 um 22.45 Uhr, um  Abschied von einem Monument/ Denkmal von großen Maßen zu nehmen: Abschied vom Ehrenbürger Europas, vom sog. Kanzler der Einheit! Ja, Ja, der Pfälzer konnte austeilen in der ihm eigenen Gewißheit, daß sein Gott ihm zur Seite steht. Nachtragend war er gegen langjärige Freunde, selbst in der Familie richtete er großen Flurschaden an. Nun zeigt sich die Grundlage seines Ehrenwortes, seine Scheckbuchpolitik beginnend mit seinem Aufstieg in der Pfalz mit seinem Weggefährten Biedenkopf. Was bleibt nach der Sendung vom "Giganten- Riesen- oder einer  Person, die im politischen Bereich große Bedeutung erlangt hat?

Merke: Auch dieser "Kaiser" ist entkleidet, seine Kamarilla ( Privatkabinett des Königs“; „Kammer“- versteht man eine Günstlingspartei, die ohne Befugnis und Verantwortung Einfluss auf die Entscheidungen eines Herrschers ausübt, also den offiziellen Regierungsorganen nicht angehört) einschl. der sog. Büchsenspanner wird zum "Öffentlichen Bekenntnis antreten müssen!

zurück
© Frieder Kohler 03.12.2017 20:13
Ist dieser Artikel lesenswert?
911 Leser
Kommentar schreiben
nach oben

Kommentare

Frieder Kohler

Zur Untermauerung der angekündigten Doku eine lesenswerte Quelle über die "Erfindung" Kohls: http://www.spreeblick.com/blog/2007/05/04/die-erfinder-von-helmut-kohl/ : "Auch wenn ich ihn nachts um drei anrufe, muß er springen." Dieser Satz führt zu Fritz Ries und Bernt Engelmann, der gegen den "Vollblutunternehmer" vor dem Stuttgarter Landgericht einen grausigen Blick in die Vergangenheit aufzeigte und bewies, daß die "Spur von Auschwitz über Rheinland-Pfalz direkt in die Machtzentralen der Politik von heute (1975/76) führte. Sie lesen weiter im Tatsachenroman "GROSSES BUNDESVERDIENSTKREUZ"  (ISBN 3-88243-314-0). Einband/ Rückseite :"Der ...politische Ziehvater von Helmut Kohl, Fritz Ries ( "Arisierungskönig") wurde mit dem Großen Bundesverdienstkreuz, dann auch noch mit dem Stern dazu, ausgezeichnet!. Doch H. Kohl ist nicht der einzige Spitzenpolitike aus dem engeren Kreis des großen Beutemachers von Trzebinia, Lodz und Ausschwitz... die Spur führt weiter zu Kurt Biedenkopf, in zweiter Ehe mit einer Tochter von Fritz Ries verheiratet (mit der zusammen er dann Jahrzehnte später bei IKEA zu gierig war und deshalb zurücktreten musste von seinem Amt als sächsischer Ministerpräsident, Warum wohl, haben sooooooviele "Mitesser/Mitwisser" jahrzehntelang geschwiegen - und sind heute nocht im Amt?

Frieder Kohler

Haben.die treuen CDU-Wähler nun die (versäumte) Lektion gelernt und begriffen, was die „geistig-moralische Wende“, auch „geistig-moralische Erneuerung“, als eine von Helmut Kohl (CDU) ausgegebene politische Losung bedeutete?. In seinem Koalitionspapier versprach Kohl, eine „geistig-moralische Wende“ zu bringen, was zum Schlagwort seiner Politik der frühen Jahre als deutscher Kanzler wurde. Näheres in http://deacademic.com/dic.nsf/dewiki/501060 - danach zur Besinnungsandacht, um allen "Flick-Schustern" und staatstragenden Kassenboten mit dem schmerzhaften Rosenkranz zu gedenken!