Leserbeiträge

Letztes Kapitel eines extremen Monats

Der Januar endet so, wie er sich über weite Teile des Monats präsentiert hat: Sehr mild, nass und windig. Spätestens ab dem Nachmittag sind Schauer, dazu gibt es Windböen bis etwa 50, örtlich auch 55 Kilometer pro Stunde. Die Höchstwerte liegen bei 8 bis 10 Grad. Die 8 Grad gibts auf dem Härtsfeld und Braunenberg, 9 werden es in Aalen, Ellwangen und Hüttlingen. Rund um Schwäbisch Gmünd gibts die 10 Grad.
Ab Donnerstag gehen die Werte wieder zurück. Der große Winterangriff wird es aber nicht, da die Werte immer noch deutlich im Plusbereich liegen. Ab etwa 500 Meter sind aber einzelne Schneeschauer möglich. Auch am Wochenende bleibt uns das nasskalte Wetter erhalten. Auch wenn der Trend für die kommende Woche noch etwas unsicher ist, kann man eins schon sagen: Die extrem milden Temperaturen verabschieden sich jetzt erstmal, und der Februar-Start sieht zumindest mal nasskalt aus: Das ist für den Winter 2017/18 ja schon eine große Auszeichnung ;-) 

© Tim Abramowski 31.01.2018 00:48
1686 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.