Kirchentradition Aschekreuz für gläubige Gmünder

Schwäbisch Gmünd. Nach den Faschingstagen werden Katholiken am Aschermittwoch wieder an die Vergänglichkeit des Menschen erinnert. Im Gmünder Heilig-Kreuz-Münster gibt es für gläubige Katholiken am heutigen Mittwoch, 14. Februar, ab 9 Uhr traditionell das Aschekreuz auf die Stirn. Das Kreuz ist seit Jahrhunderten für die Katholiken Zeichen für den Anbruch der Buß- und Fastenzeit, die bis Ostern dauert.

© Schwäbische Post 13.02.2018 21:59
267 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.