Leserbeiträge

Kurzzeitparker und Parken für Anwohner künftig klar getrennt ( P-GT vom 07. Juni 2018, Seite 10 )

Beim Lesen des Berichts über die Stadtratssitzung zur Parkplatzsituation in Gmünd verwundert mich angesichts des Kommentars "Den Parkplatzsuchverkehr in der Kernstadt wird Gmünd nur los, wenn Autos in Parkhäuser fahren. Und das geht nur über den Preis." nur noch die 'Erkenntnis' mancher Stadträte, dass das Abrechnungsintervall von 60 auf 15 oder 30 Minuten verkürzt werden sollte. Bei 1,50 € pro Stunde wären das pro halber Stunde = 0,75 € und bei 15 Minuten = 37,5 Cent. Abgesehen davon, dass es keine halben Cent gibt, nehmen die Parkhausautomaten als kleinste Münze nur 10 Cent-Stücke an.

Deshalb noch mal ganz langsam zum Mitdenken:

Die städtischen Parkautomaten berechnen die Parkzeit anhand des Grundtarifs und der eingeworfenen Münzen, also in Minutenstufen in Bezug den Grundtarif und die kleinste mögliche Münze.

Beim Parkhaustarif wäre ( bei 1,50 € für 60 Minuten bei 10 Cent als kleinster Münze ) damit das kürzeste Abrechnungsintervall - nach Adam Ries - dann ( 60 / 150 ) * 10 = 4 Minuten.

Wäre das denn so schlimm, wenn die Parkhausautomaten so 'intelligent' wären, dass sie die Parkzeit in 4-Minuten-Intervallen = in 10 Cent-Münzen abrechnen würden?

Ich habe heute ausweislich der Quittung mein Auto 25 Minuten im Parkhaus abgestellt, das wären dann 6 volle + 1 angebrochene Parkzeiteinheit à 4 Minuten, also 70 Cent, bezahlen musste ich aber 150 Cent.

Habe ich mich klar ausgedrückt?

 

© In my humble opinion 08.06.2018 02:21
3505 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

derleguan

...ich parke am Bahnhof "Gleispark" - umsonst übrigens und laufe dann in die Stadt. Da brauche ich überhaupt keinen "Minutentakt". Meine Sprudelkisten kaufe ich übrigens nicht in den Innenstadt und schleppe sie dann folglich auch nicht zum Bahnhof.

Auch deshalb wäre ich sehr sauer, wenn man ein riesiges, in den Nepperberg hineinreichendes Spaßbad baut und sämtliche Parkplätze dort wegfallen, bzw. nur für Hallenbadbesucher reserviert wären.

In my humble opinion

derleguan schrieb am 08.06.2018 um 06:26

...ich parke am Bahnhof "Gleispark" - umsonst übrigens und laufe dann in die Stadt.

Schön für Sie, aber können Sie sich vorstellen, dass Sie nicht allein auf dieser Welt sind, dass es mehr Mitbewohner gibt, als dass deren Fahrzeuge auf dem 'Gleispark'-Gelände Platz finden könnten?