Lange genug messen

Haushalt Der richtige Zeitraum ist wichtig, um Stromverbrauch zu prüfen.

Für eine aussagekräftige Messung des Stromverbrauchs im Haushalt müssen die Eigenschaften der am Stromkreis hängenden Geräte beachtet werden. Der Kühlschrank etwa wird mehrmals täglich geöffnet oder immer wieder mit ungekühlten Lebensmitteln bestückt. Ein kurzer Messzeitraum führt hier zu keinen präzisen Messergebnissen. Die Initiative Hausgeräte+ rät daher, bei Kühlschränken 24 Stunden lang zu messen. Bei anderen Geräten reicht hingegen ein Zeitraum von einer Stunde.

Die Betriebskosten von Waschmaschine, Wäschetrockner und Geschirrspüler unterschieden sich je nachdem, welches Programm gewählt wird und wie voll die Geräte beladen werden. Hier sollte optimalerweise der Stromverbrauch jeder Variante einzeln gemessen werden, um einen Gesamtüberblick der Stromkosten zu erhalten.

Strommesser werden wie Verlängerungskabel zwischen das zu testende Gerät und die Steckdose gesteckt. Laut der Initiative Hausgeräte+ leihen die meisten Energieversorger ihren Kunden diese Geräte aus. dpa

© Schwäbische Post 13.07.2018 17:32
791 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.