Hier schreibe ich – Beiträge unserer Leser

Erinnnern ist mehr als nur Zurückschauen!

VON LESER FRIEDER KOHLER

Nach den Worten von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) tragen die Deutschen eine "immerwährende Verantwortung" für die NS-Verbrechen und den Holocaust. Jeder Einzelne könne heute mit Mut und Zivilcourage dazu beitragen, dass Rassismus und Antisemitismus keine Chance haben. Fragen wir also mit Dr. Alfred Geisel: „Was ist dagegen zu tun, dass auch heute noch bei 15 bis 20 Prozent der Bevölkerung antisemitistisches Gedankengut herrscht?“ Antwort von Prof. Hirschfeld: „Wissen, Kenntnis, Bildung.“ [...]
„Nicht die Schuld, sehr wohl aber die Verantwortung für diese Verbrechen im nationalen Sinn bleibt“, mahnte Alfred Geisel.

Also, erweitern wir unser Wissen und lesen weiter, damit wir z.B. die Herren Kiesinger, Filbinger oder den SS-Führer Schleyer besser einordnen können und es danach wagen, endlich Shoah , den zweiteiligen Dokumentarfilm des Regisseurs Claude Lanzmann aus dem Jahre 1985 mit den "ewig Gestrigen" anzuschauen. Weil "Hitler ging, die Elite-Nazis aber blieben", mußten 50 Jahre vergehen, bis der Bundespräsident Herzog (dessen Doktorvater Maunz propagierte den Führerstaat!) den Gedenktag schuf!
Ralph Giordano ist Zeitzeuge: In seinem Buch „Die zweite Schuld“ begründet er, daß es Verschwörung des Schweigens gab, an der sich weite Teile der ...(googeln"

gewalt-im-jhh.de/Stellungnahme_zur.../Die_zweite_Schuld.pdf

[PDF] Anlage 1 zum Thema „Die zweite Schuld” (Ralph Giordano) Ralph ..

xDie Redaktion empfiehlt

Nationaler Gedenktag
Im Rahmen des Gedenktags für die Opfer des Nationalsozialismus liest Robert Domes aus seinem Buch „Nebel im August“ am heutigen Montag, um 19 Uhr, in der Aula des Kreisberufsschulzentrums Ellwangen. Lesen Sie online darüber am Dienstag und in der Zeitung am Mittwoch.

 

Ist dieser Artikel lesenswert? Stern leerStern leerStern leerStern leerStern leer
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.