Hier schreibt das THW Ortsverband Aalen

Unterstützung Landesnarrentreffen

Zum 34. Landesnarrentreffen lud am Sonntag den 25.1.2015 die Aalener Fasnachtszunft nach Aalen ein. Der Einladung folgten 100 Gruppen mit rund 6000 Umzugsteilnehmern. Das THW Aalen unterstütze die Narrenzunft beim Großen Faschingsumzug.
Die Einsatzaufgaben für das THW waren vielseitig. Zum Einen richteten die Helfer und Helferinnen an den Busparkplätzen Meldeköpfe ein um die Busse der anreisenden Narren auf die zugewiesenen Parkplätze zu verteilen. Eine weitere Einsatzaufgabe war es die Strecke des Umzuges zu sichern. Hierbei wurde die Straße, in Zusammenarbeit mit der Polizei und der Straßenmeisterei, für den Verkehr gesperrt und zum Schutz der Zuschauer wurden Sperrgitter aufgestellt. Während des Umzuges fungierten die Einsatzkräfte des THW als Streckenposten um die Sicherheit der Zuschauer und der Narren zu gewährleisten.
Um die verschiedenen Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Deutschen Roten Kreuzes, der Polizei und dem Technischen Hilfswerk zu koordinieren, wurde eine Sicherheitszentrale im kleinen Sitzungssaal des Rathauses gebildet. In dieser Sicherheitszentrale saßen jeweils Vertreter der Hilfsorganisationen um bei einem Ernstfall schnell reagieren zu können.


Trotz des leichten Schneefalls und der Kälte kamen 15 000 Zuschauer zum Faschingsumzug. Trotz der ausgelassenen Stimmung verlief der Umzug ohne Zwischenfälle. Nach 13 Stunden im Einsatz konnten die 35 Helfer und Helferinnen des THW Aalen und die 5 Helfer des THW Heidenheim ihren Einsatz beenden. Die Zusammenarbeit zwischen den Hilfsorganisationen verlief hervorragend.

Ist dieser Artikel lesenswert? Stern leerStern leerStern leerStern leerStern leer
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.