Aktionen rund um den Limes

An diesem Sonntag ist Unesco-Welterbetag - drei Sonderausstellungen werden im Limesmuseum eröffnet

An diesem Sonntag, 7. Juni, ist Unesco-Welterbetag. Deshalb bietet das Limesmuseum in Aalen von 11 bis 17 Uhr ein buntes Programm für die ganze Familie. Auch außerhalb Aalens gibt es am Weltkulturerbe Limes viele Aktionen.

Aalen. Gleich drei neue Sonderausstellungen werden eröffnet. Im Mittelpunkt stehen dabei die neuesten Funde aus dem römischen Aalen, die erst vor kurzem bei einer archäologischen Grabung des Landesamtes für Denkmalpflege unweit vom Kastell entfernt entdeckt wurden. Spannende Alltagsgegenstände wie filigrane Haarnadeln, zahlreiche Gebrauchsgegenstände oder Metallfunde wie römische Schlüssel, Beschläge oder Schuhnägel aber auch Teile eines Arztbesteckes oder eine silberne Siegelkapsel bieten einen einmaligen Blick auf das Alltagsleben der Bewohner der römischen Siedlung.

Die Veranstaltung wird um 11 Uhr durch OB Thilo Rentschler eröffnet. Anschließend werden Dr. Christian Bollacher vom Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg und Dr. Martin Kemkes in Kurzvorträgen die neuen Ausstellungen präsentieren. Musikalisch begleitet wird der Welterbetag vormittags durch die Gitarristen von Magic-acoustic-Guitars und dem Bassisten Sandro Gulino.

Um 13.30 Uhr beginnt mit interessanten Programmpunkten der Familien- und Aktionsnachmittag. Unterschiedlichste Mitmach- und Vorführangebote für Erwachsene und Kinder in Verbindung mit den Raetovariern und dem museumspädagogischen Team werden dabei geboten. Unter anderem wird in der römischen Schmiede bei glutheißem Feuer gearbeitet. Bogenschießen und Speerwerfen, die Kräuter der Antike, kurze Sonderführungen und weitere Aktionen können besucht und erlebt werden. Eintritt:
Es wird der normale Eintrittspreis verlangt:
Erwachsene: 5 Euro; Reduziert: 4 Euro
Familienkarte: 12 Euro. Infos: www.limesmuseum.de, Telefon: (07361) 5282870
Mail: limesmuseum@aalen.de

Immer der erste Sonntag im Juni ist Welterbe-Tag, an dem die UNESCO-Welterbestätten in Deutschland ihren "Adelstitel" feiern. Baden-Württemberg hat vier Welterbestätten aufzuweisen: Die Insel Reichenau, das Kloster Maulbronn, die steinzeitlichen Pfahlbauten am Bodensee und der baden-württembergische Abschnitt des obergermanisch-rätischen Limes, Teil der nördlichen Außengrenze des römischen Imperiums und immerhin das zweitgrößte Bauwerk der Menschheitsgeschichte, nach der chinesischen Mauer.
Der Welterbetag am Limes weist einige Besonderheiten auf: Er wird nur alle 2 Jahre gefeiert. Dafür hat der Tag einen eigenen Namen: "Am Limes grenzenlos". Und es gibt zwar eine offizielle Zentralveranstaltung, dieses Mal in Großerlach-Grab im Norden des Rems-Murr-Kreises, aber als langgezogenes Strecken-Denkmal findet die Feier an vielen Orten gleichzeitig statt. Auch außerhalb von Aalen finden am Unesco-Welterbetag zahlreiche Aktionen am rätisch-germanischen Limes statt. Nachfolgend eine Auswahl:

Nördlich von Schwäbisch Gmünd verläuft die ehemalige römische Grenze durch das Taubental. Dort berichtet Maria Faßbender über römische Kräutermedizin und Ernährung. Zwischendurch wird sie in einer Spielszene als Schmugglerin verhaftet. Marja Gülch fertigt mit Kindern Perlenschmuck, Susanne Lutz und Cäcilia Bareis machen gewillten Damen römische Frisuren, was auch bei zwei römischen Modeschauen um 12 Uhr und um 15 Uhr gefragt sein wird. Um 12.45 Uhr und um 15.30 Uhr wird Dr. Georg Zemanek die erstaunlich präzise römische Vermessungstechnik vorstellen. Roland Müller wird als römischer Soldat über dem Geschehen wachen.

- In Mögglingen wird Katja Baumgärtner ab etwa 17 Uhr Führungen am rätischen Limes anbieten.

- Am Kastellplatz Halheim bei Ellwangen werden Herrad Küster und Hedwig Erhardt im Rahmen eines Kastellfestes das Aussehen des Kastells erläutern und eine römische Handmühle vorführen.

- Und im Limes-Hinterland in Walheim am Neckar wird Dr. Stefan Ernst Antike und Moderne verbinden und bei seiner Führung um 14 Uhr durch das Römerhaus Karten und Rekonstruktionen aus Walheim auf die Smart Phones und Tablets der Besucher schicken.

- In Murrhardt öffnet Christian Schweizer das Carl-Schweizer.Museum mit interessanten Exponaten. Bei Michaela Köhler im Ärztehaus kann man ab 10.30 Uhr an römischen Duftölen schnuppern und etwas über die römische Küche erfahren.

- Im Ostkastell in Welzheim bietet Marcus Schaaf ab 15 Uhr eine Kastellführung mit Spielszenen an. Ungeduldige können sie bereits am Vorabend ab 20.30 Uhr mitmachen.

Ist dieser Artikel lesenswert? Stern leerStern leerStern leerStern leerStern leer
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.