Hier schreibt der Böhmerwaldbund Aalen

Aalens Böhmerwäldler zu Gast beim Landestreffen

  • Die "lebende Ausstellung" der Trachtennäherinnen der Aalener Böhmerwäldlder
  • Die Jugendgruppen der Böhmerwäldlder beim Volkstumsnachmittag "und mei Ahndl hot g'sagt"

Am Samstag, den 20. September starteten 22 Mitglieder der Heimatgruppe Aalen gemeinsam mit jeweils vier Mitgliedern der Heimatgruppen Giengen und Bopfingen zur Ausflugsfahrt nach Heidelberg mit Besuch des Landestreffens mit dem Jubiläumsfest 60 Jahre Heimatgruppe Heidelberg. Am Vereinsheim der Böhmerwäldler in Aalen wurde der Bus gestartet und nach kurzweiliger Fahrt besuchten wir das Salzbergwerk Bad Friedrichshall. In 200 Meter Tiefe waren wir beeindruckt von der Größe der Abbauhallen, den Ausstellungen und vor allem von der Lasershow unter Tage. Weiter ging’s nach Heidelberg auf den Heiligenberg, der nur durch eine schmale Straße erreichbar ist und bei mancher Engstelle musste unser Busfahrer sein ganzes Können aufbieten. Belohnt wurden wir nach dem Mittagessen in der Waldschenke mit einem herrlichen Blick vom Aussichtsturm auf das Heidelberger Schloss herab. Nach einem kurzen Erkunden der Heidelberger Altstadt wollten wir das Schloss auch noch von der unteren Perspektive aus sehen und starteten zu einer kleinen Schifffahrt auf dem Neckar. Am Abend erreichten wir unser Quartier, das ISG Hotel auf dem Bocksberg, wo nach dem Abendessen der Abend in gemütlicher Runde ausklang.
Am Sonntagmorgen brachen wir zur Rudolf-Wild-Halle in Eppelheim auf, um am Landestreffen des Deutschen Böhmerwaldbundes teilzunehmen.
Einen Ausstellungstisch über ihre Trachtenarbeit hatten die Aalener Frauen bereits während dem Aufenthalt in Heidelberg am Samstag aufgebaut, den sie am Sonntag als lebende Ausstellung, jede der Näherinnen trug eine andere handgenähte Tracht, ergänzte. So konnten direkt die verschiedenen Stoffe, Macharten und Stile der verschiedenen Trachten-Herkunftsgebiete miteinander verglichen werden. Nach dem Gottesdienst mit der Waldlermesse, gesungen vom Singkreis der Heimatgruppe Heidelberg, fand der Festakt mit den Grußworten von Bürgermeister Dieter Mörlein, Bundesvorsitzendem Ingo Hans, Landesvorsitzenden Franz Großhable und die Festrede von Ingeborg Schweigl statt. Im Anschluß an das Mittagessen zeigte die Böhmerwaldjugend den gut gestalteten Volkstumsnachmittag „Und mei Ahndl hot g'sagt“. Nach Ende der Veranstaltung mussten wir auch schon wieder Abschiednehmen und traten die Heimfahrt über die Autobahn an. Bei einem Abschluß im Landhotel Hirsch in Neunheim konnten wir uns nochmals stärken, bevor wir uns am Aalener Vereinsheim endgültig voneinander verabschiedeten.

© Böhmerwaldbund Aalen 24.09.2014 20:22
1753 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.