Hier schreibt der ADFC Aalen

ADFC: Fahrradmitnahme im Bus-Linienverkehr bald auch in Aalen?

Um diese Frage geht es am 6. Februar in Waiblingen, bei der Besichtigung eines funktionierenden Konzeptes des Rems-Murr-Kreises.

Da der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Aalen (ADFC) bereits seit vielen Jahren leider vergeblich versucht, die Fahrradmitnahme auch im gesamten Aalener Stadtbusverkehr zu ermöglichen, wird er an der Fahrt nach Waiblingen teilnehmen. Dies beschlossen die Radler am 16. Januar, bei ihrer Hauptversammlung.

Die Exkursion nach Waiblingen findet im Rahmen eines studentischen Projekts der Hochschule Aalen statt. Dabei geht es um das dort im Bus eingesetzte Fahrradhalterungssystem Fahrrad2Go, das die Mitnahme von bis zu zehn Fahrrädern ermöglicht.

Bei der Vorstellung des Konzeptes im Landratsamt Rems-Murr-Kreis und dem Praxistest des Busses ist vorgesehen, mit den im Stadtgebiet Aalen tätigen Busgesellschaften, Interessensgruppen, Vertretern der Stadtverwaltung und der Hochschule Aalen über die Umsetzungsmöglichkeiten in Aalen zu diskutieren.

Die Fahrt nach Waiblingen wird in einem Bus von Beck+Schubert durchgeführt, dem Unternehmen, das in seinen Linienbussen Fahrräder bereits seit 1995 von Aalen nach Ebnat mitnimmt.

Neben diesem wichtigen Thema ging es in der Versammlung um die örtlichen ADFC-Aktivitäten zum 200. Geburtstag des Fahrrades, die Entlastung des Vorstandes und das weitere Programm des Jahres 2017 mit den Vereins-Radtouren. Wahlen standen keine an.

© Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Aalen 19.01.2017 15:32
1414 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.