Hier schreibt der RKV Hofen

Radball U15: RKV Hofen 1 fährt zur Qulifikation

  • Die Hofener U15 Mannschaften

Radball U15, 12. Spieltag Rückrunde:

 

Am letzten Spieltag der Verbandsrunde waren neben den drei Hofener Jugend-Teams der Tabellenführer aus Schwaikheim sowie die Mannschaften Stuttgart 1 und 2 in der Glück-Auf-Halle in Hofen am Start.

 

Den Auftakt machte das Team Hofen 1 mit Nils Schiele und Noah Janas. Die beiden Hofener hatten sich bereits am vorletzten Spieltag den 2. Tabellenplatz und damit die Teilnahme an der Qualifikation zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften gesichert. Dementsprechend gelassen konnten sie den letzten Spieltag angehen.  Gegen den Tabellenführer aus Schwaikheim waren die beiden Hofener zwar tonangebend, wurden aber in der ersten Hälfte zweimal ausgekontert und lagen zur Halbzeit 0:2 zurück. In der zweiten Hälfte erzielte Hofen den Anschlusstreffer und hatte weitere gute Möglichkeiten. Am Ende fehlte jedoch das notwendige Glück und kurz vor Ende der Partie gelang Schwaikheim noch ein Tor. So hieß es am Ende 1:3.

 

Im zweiten Spiel ging es gegen Stuttgart 2. Diesmal reichte es für Hofen nur zu einem 2:2, nachdem man in der Vorrunde noch 3:1 gewonnen hatte.

 

Im letzten Spiel gegen Stuttgart 1 gab es dann doch noch das erhoffte Erfolgserlebnis. Hofen gewann mit 2:0.

 

Kommende Woche steht für Nils und Noah die Qualifikationsrunde zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Esslingen an.

 

Hofen 2 mit Tino Vetter und Laurenz Thaler zeigte wie schon in der Vorwoche  eine äußerst engagierte Leistung. Dementsprechend erfreulich gestaltete sich der Spieltag für die beiden. Nach 2 Siegen, 3:1 gegen Stuttgart 1 und einem überraschend deutlichen 5:2 gegen Stuttgart 2 mussten sich die beiden Hofener nur dem Tabellenführer aus Schwaikheim mit 0:3 geschlagen geben.

 

In der Abschlusstabelle belegen Tino und Laurenz einen hervorragenden 6. Platz punktgleich mit den Teams auf Platz 4 und 5.

 

Für Hofen 3 gingen Moritz Rettenmeier und Leonard Habrom an den Start. Die beiden wollten sich gegen die starken Teams aus Stuttgart und Schwaikheim so teuer wie möglich verkaufen.

 

Im ersten Spiel gegen Stuttgart 2 gelang dies nur bedingt. Am Ende stand ein deutliches 0:6 auf der Anzeigetafel.

 

Gegen Stuttgart 1 machten es Moritz und Leonhard deutlich besser. Beide gingen sehr konzentriert zu Werke und nutzten konsequent die Fehler der Stuttgarter aus. Nach einem zwischenzeitlichen 1:1 brachte Moritz sein Team auf die Siegerstraße. Am Ende siegte Hofen überraschend aber verdient mit 3:1.

 

Im letzten Spiel gegen Tabellenführer Schwaikheim waren die beiden Youngsters erwartungsgemäß chancenlos und unterlagen mit 0:7. In der Abschlusstabelle belegen die beiden Hofener nach ihrer ersten Saison bei den Schülern U15 einen respektablen 10. Platz von insgesamt 12 Mannschaften.

 

© RKV Hofen 14.03.2017 11:25
1188 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.