Hier schreibt der Kreisjugendring Ostalb

Kicken gegen Rechts 2015

„Kicken gegen Rechts“- Ein internationales Hobbyfußballturnier für Freizeitmannschaften, das mit seinem bunten Rahmenprogramm ein klares Zeichen „gegen Rechts“ setzt. Am 18. Juli 2015 ist es wieder soweit. Im Carl-Zeiss-Stadion in Oberkochen geht der Kreisjugendring Ostalb e.V. mit seinem Aktionstag „Kicken gegen Rechts“ in die vierte Runde. Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Migrationshintergrund sollen an diesem Tag zusammenkommen, um sich gemeinsam gegen rechte Strukturen stark zu machen, die durch „Stammtischparolen“ in unserem ländlichen Kreis immer wieder zu erkennen sind.

Verstärkt in den letzten Jahren kam es auch im Ostalbkreis zu Vorfällen wie Schmierereien durch rechtsextreme Gruppen und Bürger, die rechtspopulistische Symboliken an Schulen und Hallen angebracht haben. Durch die Eröffnung der LEA in Ellwangen fühlen sich zusätzlich immer mehr sogenannte „Retter unserer Kultur“ berufen, zum Teil volksverhetzende Parolen im Internet und in den sozialen Netzwerken zu veröffentlichen. Diese in der Vielzahl eindeutig rechtsextremistischen Hasstiraden finden leider mehr und mehr Befürworter und Anhänger. Bezüglich dieser „Stimmungsmache“ ist es dem Kreisjugendring ein besonderes Anliegen, Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Wertediskussion und Willkommenskultur näher zu bringen und sie vor typischen Bauernfängern zu schützen.

Mittlerweile ist es dem Kreisjugendring Ostalb sogar gelungen ca. 20 Nationen an diesem Aktionstag zu vereinen. Er soll präventiv der Aufklärung dienen und die Teilnehmer für Toleranz und Demokratie sensibilisieren.

Auch in diesem Jahr freut sich der Kreisjugendring Ostalb e.V. auf zahlreiche und vor allem vielfältige Hobbymannschaften, die zu einem unvergesslichen Tag beitragen. Mitmachen können Teams, bestehend aus Jugendlichen ab 14 Jahren, die Spaß am Hobbyfußball mit bringen und sich gemeinsam gegen Rechts stark machen möchten. Zu den Besonderheiten der Veranstaltung zählt, dass nicht nur die Siegermannschaft des Turniers gekürt wird, sondern auch ein „Fair-Play-Preis“ verliehen wird. Es findet außerdem ein Bannerwettbewerb unter den teilnehmenden Gruppen statt, wodurch sich die Teilnehmer bereits im Vorfeld mit dem Thema befassen und sich ihrerseits eindeutig „gegen Rechts“ positionieren können.

Im Rahmen von „Kicken gegen Rechts“ finden bereits vorher Unterstützungskonzerte, am 23.05.2015 um 20:30 Uhr im Esperanza in Schwäbisch Gmünd und am 20.06.2015 im Jugendzentrum in Ellwangen, statt.

Anmelden können sich die Turnierteilnehmer noch bis zum 16.06.2015 in der Geschäftsstelle des Kreisjugendring Ostalb e.V. per Mail: info@kjr-ostalb.de oder telefonisch unter 07961/ 503 1465. Weitere Informationen gibt es ebenfalls bei der Geschäftsstelle oder unter www.kicken-gegen-rechts.de.

© Kreisjugendring Ostalb 04.05.2015 11:06
2198 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.