Hier schreibt der Stadt-Seniorenrat Aalen

Netzwerk 60 Plus im Stadt-Seniorenrat Aalen e.V.

Termine und Hinweise an alle Mitmacherinnen und Mitmacher, Freunde und Interessenten des Aalener Netzwerks 60 Plus

Stand 8. Juni 2017

Telefon Stadt-Seniorenrat: 07361/9750558; E-Mail: ssr.aalen@t-online.de

 

Inhalt

1 Kaffeetreff in der Stadtbibliothek im Torhaus

2 Wo wir waren

3 Vereinbarte Termine

4 Was wir beim nächsten Treffen vereinbaren wollen

5 Was noch in der Schublade steckt

 

1. Termin Kaffeetreff

Wichtiger Hinweis: Da die Begegnungsstätte vom 19. Juni bis 6. August geschlossen hat, treffen wir uns in der Stadtbibliothek im Torhaus um 14:30 Uhr oben links in der Lese-Ecke. Ich werde versuchen, geeignete Räumlichkeiten zu finden.

4. Juli 8. August (um 14:30 Uhr in der Bibliothek der Begegnungsstätte)

 

2. Wo wir waren:

Am 6. Mai machten wir eine kleine Maiwanderung bei Oberkochen und genossen anschließend die verdiente Kaffeepause im Garten des Café „veredelt.“

Und am 9. Mai ging es dann mit zehn Personen nach Ravensburg; einfach beeindruckend!!

Bei unserer Tagesfahrt am 13. Mai nach Harburg mit einer Wanderung zur Waldgaststätte Eisbrunn hatte Petrus mit uns ein Einsehen. Kurz angekommen, überraschte uns ein Gewitter, aber dann, sowohl beim Hin- als auch beim Rückweg begleitete uns die Sonne. Nach der Wanderung schloss noch eine Besichtigung der Harburg an.

 

3. Vereinbarte Termine

3.1 Am Samstag, den 10.06.2017 Wanderung von Essingen (Parkplatz unten an der

Steige) über die Köpflesteige nach Tauchenweiler und zurück nach Essingen. Gesamtstrecke ca. 9,5 bis 10 km. Wem beide Strecken zu anstrengend sind, kann in Tauchenweiler warten und wird später abgeholt.

Treffpunkt um 12:30 Uhr am Marktplatz der Weststadt.

 

3.2 Am Donnerstag, den 29.06.2017 Tagesfahrt nach Schwäbisch Hall

Wir treffen uns um 10:00 Uhr am Marktplatz der Weststadt.

Wackershofen Besuch der Ausstellung „Vertriebene“ im „Bahnhof Kupferzell“ sowie eines originalen Fremdarbeiterquartiers (NS-Zwangsarbeiter-Baracke) eines ehemaligen Schwäbisch Haller Unternehmers.

· Kunsthalle Würth zur Ausstellung: „Wasser, Wolken, Wind“ - Elementar- und Wetterphänomene in Werken der Sammlung Würth.

Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde; die Erde aber war wüst und wirr, Finsternis lag über der Urflut und Gottes Geist schwebte über dem Wasser. (Gen 1, 1–2)

oder

Hällisch-Fränkisches Museum.

Ein Muss in jedem Falle: Auf der Rückfahrt mit PKW Halt im Cafe im Städtle in Vellberg bei der „Schwedin.“.

 

3.3 Am Samstag, den 22.07.2017 nach Schwäbisch Gmünd zu einer

Münsterführung durch den Dachstuhl des Heilig-Kreuz-Münsters

Führung durch den Architekten Waldenmaier Dauer ca. 90 Minuten

Beginn 14:00 oder 15:30 Uhr Preis 5.—EUR pro Person

Ich habe zwölf Personen auf dem AB angemeldet, habe aber bis jetzt noch

keine Bestätigung erhalten.

Wir treffen uns in jedem Fall um 13:00 Uhr am Marktplatz der Weststadt.

Ggf. machen wir vorher eine Kaffeepause.

 

4. Was wir beim nächsten Treffen vereinbaren wollen

Eine Tagesfahrt nach Baden-Baden (Preisgrenze DB ca. 30,-- €/Person)

und nach Esslingen.

Ob wir im Juli im Zeitraum vom 17.07. bis 20.07. 2017 in Schwäbisch Hall auf der „Großen Treppe“ das deutsch-italienische Sommermusical „Maria, ihm schmeckts nicht“, besuchen wollen.

Keine Vorbestellung, sondern nach Wetterlage, schönes Wetter sollte sicher sein, nach telefonischer Absprache. Bedingung, Karten müssen am Vorstellungsabend ausreichend zur Verfügung stehen. Wegen der unsicheren Wetterverhältnisse wird eine vorherige Bestellung ausgeschlossen.

 

5. Was noch in der „Schublade“ steckt

München mit Besuch des Deutschen Museums. Hier kann man trotz laufender Modernisierungsarbeiten und einiger bis 2019 geschlossener Abteilungen problemlos einen ganzen Tag verbringen. Das Museum lässt 1,5 Millionen Besucher jährlich in die faszinierende Welt von Technik und Naturwissenschaften eintauchen. Rund 50 Themengebiete und 30.000 Exponate zum Staunen und Ausprobieren warten auf der Museumsinsel.

Mannheim mit Besuch des TECHNOSEUMS. Es ist eines der großen Technikmuseen in Deutschland. Die Ausstellung zeigt 200 Jahre Technik- und Sozialgeschichte. Sie steht mit ihren Experimentierstationen zu Naturwissenschaft und Technik für experimentelles Begreifen mit Spaß und Staunen.

Karlsruhe in die ständige Ausstellung der Kunsthalle.

Die reiche Sammlung der Kunsthalle ist der Ausgangspunkt ihrer Ausstellungs-tätigkeit. Sie bildet zudem die Vorlieben und den Kunstsinn der badischen Markgräfinnen und Markgrafen ab deren Kollektion den Grundstock für das Museum bildet. Dieser Bilderschatz wird bis heute kontinuierlich erweitert. 3455 Werke aus den wichtigen Epochen der Kunstgeschichte bilden ein großes Panorama der abendländischen Kunst.

 

Bis zum nächsten Treffen verbleibe ich mit herzlichen Grüßen.

Ihr F. Heigl

© Stadt-Seniorenrat Aalen 10.06.2017 19:15
1783 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.