Hier schreibt der Stadt-Seniorenrat Aalen

Netzwerk 60 Plus im Stadt-Seniorenrat Aalen e.V.

Termine und Hinweise an alle Mitmacherinnen und Mitmacher, Freunde und Interessenten des Aalener Netzwerks 60 Plus

Stand 10. Dezember 2015

Kaffeetreff am Dienstag jeweils 14.30 Uhr in der Begegnungsstätte

12. Januar 2016

2. Februar

1. März

5. April

3. Mai

7. Juni

5. Juli

Der OffeneGesprächsStammtisch hat leider nicht die Resonanz erfahren, die wir erwartet hatten. Wir stellen deshalb dieses Angebot ein.

Aktiviäten in diesem Jahr

Der Schwerpunkt lag bei Kunst- und Kulturfahrten, wobei sich im Mittel etwa acht Personen, im Einzelfall bis zu zwölf, beteiligten. Was wir gesehen und erlebt hatten, darauf gehen wir kurz an anderer Stelle ein.

In unserer schönen Landschaft haben wir uns leider zu wenig bewegt, Eselsburger Tal, Altenbergturm und Hesselberg hatten wir zwar gesehen. Wir haben uns vorgenommen, das im nächsten Jahr zu ändern.

Zum Jahresabschluss fahren sieben Personen am 17. Dezember zum Weihnachtsmarkt nach Baden-Baden.

Kleine Vorschau

Der Winter steht wieder vor der Tür, unser Koordinator für Freizeitsport, Heinz Starz, stellt sich gerne zur Verfügung und spricht Interessierte an, sein Angebot:

„Mach mit, bleib fit, auch Du hast nur e i n e Gesundheit! Bewegung gleich welcher Art ist Medizin ohne Rezept."

Deshalb bieten wir Ihnen an:

Ski – Langlauf auf unseren heimischen Loipen und/oder Tagesfahrten ins Allgäu.

Ski – Alpin auf der Ostalb – Piste und/oder Tagesfahrten nach Vereinbarung.

Ort und Zeit müssen schneebedingt – auch kurzfristig - telefonisch abgestimmt werden. Angedacht sind 2 Vormittage Langlauf und 2 Flutlicht-Besuche am Ostalblift.

Bei Schneemangel auf der Ostalb wird Nordic-Walking nach tel. Absprache angeboten!

Es würde mich freuen wenn sich einige Mitstreiter melden.“

Kontakt: Heinz Starz Tel. 07361 – 914 26 95 Mobil 0163 - 175 2235

E-Mail: hstaum@hotmail.com

Wir verweisen auf einen schönen Jahresauftakt:

Am 3. Januar 2016 können wir wieder Patrick Siben mit seinen STUTTGARTER SALONIKERN in der Stadthalle Aalen hören. Sein Neujahrskonzert beginnt um 11.00 Uhr.

Da die Veranstaltung in Aalen stattfindet, erübrigt sich eine Organisation durch mich.

Aus unserem Kreis ist eine Anregung eingegangen, die ich gerne weitergebe.

Vorschlag für einen Ausflug nach Köln, die römische Kaiserin "Agrippina" war die Mutter von Nero und wurde vor genau 2000 Jahren in Köln geboren. Zu diesem runden Geburtstag gibt es eine Ausstellung im Römisch-Germanischen Museum bis 29.3.2016.“

Zu beachten ist aber; dass derartige Exkursionen unseren Aktionsradius ausdehnen. Eine Fahrt mit der DB, wie beim Vorschlag nach Köln, bedingt, wenn wir relativ günstige Gruppenfahrkarten haben wollen, mindestens eine Übernachtung.

Wie denkt ihr darüber?

Finden sich genügend Mitmacherinnen und Mitmacher, an mir soll es nicht liegen!

Dieses Jahr war vorgesehen, wurde aber nicht durchgeführt:

Stuttgart und besonders die Dauerausstellung „LegendäreMeisterWerke“ – Kulturgeschichte(n) aus Württemberg, hat uns Lust auf mehr gemacht, wir verlieren das nicht aus dem Auge. Einen zweiter Besuch im Januar bis März sollten wir vormerken.

Kloster Hirsau wurde vorgeschlagen. Besteht noch Interesse?

Wir sehen uns wieder zu unserer Auftaktzusammenkunft am 12. Januar in der Begegnungsstätte.

Ich freue mich auf euch.

F. Heigl

 

Poetischer Rückblick auf das Jahr 2015

 

Zu Ende geht das alte Jahr,

will Euch berichten, wie es war.

Einmal im Monat am Dienstag zu Beginn,

zog’s uns zur Stätte der Begegnung hin.

Zum Kaffeetreff, immer zur selben Zeit (14.30 h),

stehen die MitmacherInnen dann bereit.

Zu hören, was wird vorgeschlagen

und wann wollen wir‘s denn wagen.

Oh je, dann gibt es ein Problem,

muss erst in den Kalender sehn,

heißt es in der ganzen Runde.

Zum Schluss stehen dann doch noch Tag und Stunde.

Erlauben uns ein buntes Programm,

das sich sehen lassen kann.

Mit Bus, PKW oder Bundesbahn

steuern wir dann die Ziele an.

Nach Mannheim und Karlsruhe in Baden,

hatten uns Bilder von Kirchner und Stadtgeburtstag geladen.

In München lockte die Alte Pinakothek

zu Napoleon machten wir uns nach Ingolstadt auf den Weg.

Auch das schöne Iphofen im Frankenland hatte es uns angetan,

hier waren das Stadtbild und Knauf-Museum dran.

Auch zum Hesselberg und nach Ruffenhofen in die Römerzeit,

war der Weg uns nicht zu weit.

Nach Wackershofen fuhren wir auch,

hier sahen wir den Bauernhochzeitsbrauch.

Und für alle, die Musik so lieben,

ging’s nach Murrhardt zu Patrik Siben.

Märzenbecherwanderung im Eselsburger Tal,

zehn waren wir da an der Zahl.

Und auch der Altenbergturm hat uns gesehen,

leider war’s dann mit dem Wandern geschehen.

Einige Aktivitäten habe ich aufgezählt,

ihr hattet ein gutes Programm ausgewählt.

Und hoffentlich bleibt‘s so auch im nächsten Jahr.

Euer Organisator, ich bin für euch da.

Und noch etwas Besinnliches und Nachdenkliches:

Ich wünsche uns in diesem Jahr

mal Weihnacht‘ wie es früher war.

Kein Hetzen zur Bescherung hin,

kein Schenken ohne Herz und Sinn.

Ich wünsche uns eine stille Nacht,

frostklirrend und mit weißer Pracht.

Ich wünsche uns ein kleines Stück,

von warmer Menschlichkeit zurück.

Ich wünsche uns in diesem Jahr

eine Weihnacht, wie als Kind sie war.

Es war einmal, schon lang ist’s her,

da war so wenig so viel mehr.

 

Ich wünsche euch allen viel Ruhe und Frieden zum kommenden Weihnachtsfest und die besten Wünsche zum Jahreswechsel. Schön wäre es, wenn ihr auch im nächsten Jahr dem Aalener Netzwerk 60 Plus die Treue halten würdet, nach dem Motto „Gemeinsam ist es einfach schöner“ – auch der Stadtseniorenrat und die Begegnungsstätte würden sich freuen.

In herzlicher Verbundenheit euer

Friedrich Heigl

© Stadt-Seniorenrat Aalen 14.12.2015 14:01
2158 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.