Hier schreibt der ADFC Aalen

Neu in Aalen: Der ADFC Rad-Notfallkoffer

  • ADFC Rad-Notfallkoffer
  • Obere Werkzeugebene
  • Untere Werkzeugebene
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Aalen (ADFC) hat einen Rad-Notfallkoffer entwickelt, der Radfahrern auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten zur Verfügung steht. Er enthält alles, was für einfache Reparatur- und Wartungsarbeiten benötigt wird: Gutes Werkzeug, Schläuche, Flickzeug, Kabelbinder und anders mehr.

Das Werkzeug ist verteilt auf zwei Ebenen, wovon die obere herausnehmbar ist. Für Kleinteile wie Gummihandschuhe, Reifenheber und Flickzeug sind zwei Fächer vorhanden. Die übersichtliche Anordnung aller Teile erleichtert die Vollständigkeitskontrolle.

Jedem Rad-Notfallkoffer liegen ein Inhaltsverzeichnis und eine Liste von nahgelegenen Fahrradreparaturwerkstätten mit Lage, Öffnungszeiten und Telefonnummer bei.

Um die Nachbeschaffung von Verbrauchsmaterial bzw. verlorengegangenen Teilen zu vereinfachen, kann sie über den ADFC Aalen erfolgen. Und zwar über eine in jedem Koffer angegebene E-Mailadresse.

Insgesamt fünf Rad-Notfallkoffer sind derzeit vorgesehen. Der erste wurde bereits dem Kino am Kocher Aalen übergeben. Die Übergabe der restlichen vier Koffer erfolgt noch im Mai und zwar an folgende Stellen: Limesmuseum Aalen, Besucherbergwerk Tiefer Stollen Wasseralfingen, Rathaus Aalen und Touristik Service Aalen.

Damit Radfahrer in Erfahrung bringen können, dass und wo es die ADFC Rad-Notfallkoffer gibt, wird die Stadt Aalen für entsprechende Hinweise sorgen. Und zwar auf ihrer Homepage und im Internet-Auftritt der in Betracht kommenden Radwege.

© Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Aalen 05.05.2017 16:54
1506 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.