Hier schreibt die Kolpingsfamilie Oberkochen

Kolpinggedenktag zum 150. Todestag des Sozialapostels, Ehrungen für zahlreiche Jubilare

Ganz im Zeichen des 150. Todestages des Sozialreformers Adolph Kolping, stand der Gedenktag der Kolpingsfamilie Oberkochen. " Ein Mann, der in die Nöte seiner Zeit hinein gehorcht hatte " bezeichnete Pfarrer Manfred Rehm, den Gründer und Namensgeber des Internationalen Kolpingwerkes. Beim Festgottesdienst in der St. Peter und Paul Kirche in Oberkochen, stellten Sprecher der Kolpingsfamilie die Vielfältigkeit des Verbandes dar. Vom Engagement der Krabbelgruppen bis zur altersübergreifenden Wertegemeinschaft, der Internationalen Solidaritätsgemeinschaft und den Bildungsaufgaben sowie dem sozialen Engagement der Oberkochener Kolpingsfamilie wurde berichtet. Beim anschließenden Empfang in der Kolpinghütte stand noch einmal das Lebenswerk Adolph Kolpings im Vordergrund. Vorstand Anton Balle nahm ein Zitat Kolpings : " die Nöte der Zeit werden Euch lehren, was zu tun ist " auf und schlug eine Brücke auf die momentanen Nöte der Menschen mit der aktuellen Situation der Flüchtlinge in Europa. Die Herbergssuche der Heiligen Familie in der Weihnachtsgeschichte nahm er als Sinnbild auf, die Situation heute zu verstehen. In diesem Jahr haben sich Menschen aufgemacht, die gar nicht weit entfernt vom Heimatland Jesu herkommen, um dem in ihrer Heimat herrschenden Terror zu entkommen. Das Zitat Kolpings sei nicht ein Auftrag sondern eine Empfehlung für jeden Einzelnen, sich im christlichen Verständnis in den vielen Diskussionen und in die Lösung mit einzubringen. Eine ganze Reihe von Jubilaren wurden für ihre langjährige Treue zum Kolpingwerk geehrt. Präses Pfarrer Andreas Macho dankte für das Engagement und den Mut sich über so eine lange Zeit zu Kolping und seinem Werk zu bekennen. Folgende Jubilare wurden geehrt : für 60 Jahre Karl Hirner, für 50 Jahre Georg Brunnhuber, für 40 Jahre Petrus Uhl. Für 25 Jahre : Karl Balle, Dr.Josef Distl, Frank Marianek, Christian Trittler, Katja Pfeiffer, Alexander Pfeiffer, Stefanie Fischer und Gertrud Gutknecht.

© Kolpingsfamilie Oberkochen 10.12.2015 16:56
2144 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.