Hier schreibt die Stadtkapelle Oberkochen

Positives mit Spaß an der Musik verstärken - die Jahreshauptversammlung 2015

Am Montag, den 23.03.2015, trafen sich 30 Mitglieder und Musiker des Musikvereins Stadtkapelle Oberkochen zur Jahreshauptversammlung im Naturfreundehaus Oberkochen.
Nach der Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden René Friedel wurden die Totenehrungen begangen. Mit einem musikalischen Abschiedsgruß und einer Schweigeminute verabschiedete sich der Musikverein Stadtkapelle Oberkochen von den Verstorbenen August Fischer und Karl Wiedmann.
Dem anschließenden Bericht des Schriftführers Tobias Meschenmoser folgte der Bericht von René Friedel. Der erste Vorsitzende zeigte die positive Entwicklung sowohl aus musikalischer Sicht als auch im zwischenmenschlichen Bereich als bedeutende Veränderung auf, welche auch von außen deutlich wahrzunehmen sei. Als einen besonderen Höhepunkt des letzten Jahres hob René Friedel das Jahreskonzert 2014 hervor, welches zugleich das erste Konzert unter der Leitung von Dirigent Hans-Gerd Burr war. Jedoch appellierte Friedel auch an die Motivation jedes einzelnen, da ein Verein nur durch das Engagement und die Motivation seiner Mitglieder fortbestehen kann. Gleichzeitig stellt er auch die Mitgliederwerbung und die Jugendarbeit in den Mittelpunkt des Jahres 2015. Anschließend berichtete er noch über die Finanzielle Situation im Verein und übergab das Wort an Dirigent Hans-Gerd Burr.
Hans-Gerd Burr sah im Jahr 2014 besonders die Konzerte und das Stadtfest als Highlights an, jedoch stellte er auch deutlich dar, dass die Probearbeit vom Probenbesuch abhängt und er sich in diesem Bereich eine Verbesserung wünscht, er jedoch mit der Leistung der Musiker sehr zufrieden ist. Für das kommende Jahr setzt er das Ziel, dass die Musiker noch enger zusammenwachsen. Außerdem ist es ihm wichtig Spaß an der Musik zu haben und das Publikum zu unterhalten. Denn das sei die Aufgabe eines Musikvereins.
Der darauf folgende Bericht von Nina Stadler, der Geschäftsführerin, verdeutlichte noch einmal in Zahlen, die schon von Burr aufgezeigte Problematik der Probearbeit, da sich die Gesamtzahl der Musiker pro Probe zwar gesteigert hatte, jedoch nicht in der gewünschten Größenordnung lag. Einige Musiker hatten es jedoch auch im letzten Jahr geschafft bei fast allen Proben anwesend zu sein und wurden dafür belohnt. Nina Stadler übergab im Anschluss das Wort an Bettina Kresse, die Jugendleiterin.
Bettina Kresse berichtete vom Neuaufbau eines Spielkreises für junge Musiker mit circa eineinhalb Jahren Spielerfahrung, da die Jugendkapelle im Sommer des Jahres 2014 aufgelöst wurde. Zudem zeigte sie die Jugendwerbung als wichtigen Baustein im Musikverein Stadtkapelle Oberkochen auf, da nur noch acht Jugendliche über den Musikverein bei der Musikschule unterrichtet werden und nur noch wenige Musiker die D-Lehrgänge belegen. Damit kam sie aber auch zu einem erfreulichen Punkt. Eine Jugendliche, Lisa Vöhringer, hat den D2-Lehrgang mit der Note sehr gut – gut abgeschlossen und bekam dafür einen Kinogutschein überreicht. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle.
Darauf trug Hauptkassierer Daniel Büttner seinen Bericht vor, welcher zwar aufzeigte, dass der Musikverein im letzten Jahr in den Minusbereich geraten war, was jedoch hauptsächlich daran lag, dass einige Buchungen vom letzten Jahr noch nicht auf dem Konto eingegangen waren.
Somit zum Bericht der Kassenprüfer Rainer und Gloria Hausmann, welche keine Unstimmigkeiten feststellen konnten und zur Entlastung des Hauptkassierers rieten.
Holm Roscher riet zur kompletten Entlastung des Vorstands, was von den Anwesenden einstimmig angenommen wurde.
Somit kam der erste Vorsitzende zum nächsten Punkt der Versammlung – den Wahlen. Diese ergaben folgendes: Das Amt des ersten Vorsitzenden übernahm ab sofort der zweite Vorstand Thomas Capek auf kommissarischer Basis und führt nun die Jahreshauptversammlung weiter. Nina Stadler wurde erneut für zwei Jahre zur Geschäftsführerin gewählt. Das Amt des Pressewart übernahm Laura Muckenthaler. Janine Brand wurde zur neuen Schriftführerin gewählt. Während Rainer Hausmann für weitere zwei Jahre Kassenprüfer bleibt. Das Amt für Wirtschaft und Technik blieb unbesetzt. Der Ausschuss übernimmt diese Aufgabe. Alle Wahlen erfolgten, wie schon zuvor die Entlastung, einstimmig. Ein Dankeschön geht an René Friedel, Steffi Knapp, Tobias Meschenmoser und Markus Wingert für die geleistete Arbeit.
Danach ging Thomas Capek zum letzten Punkt, den Anträgen, weiter. Hubert Glaser beantragte, dass die Kosten der Vereinsausflüge für einzelne Musiker nicht mehr als 50 Euro kostet. Dem Antrag wurde mit 16 mal Ja, 7 Enthaltungen und 7 Nein-Stimmen stattgegeben. Anschließend schloss Thomas Capek die Jahreshauptversammlung und der Musikverein kann mit viel Freude an der Musik ins neue Musikvereinsjahr starten. Der Musikverein Stadtkapelle Oberkochen hofft die Freude mit seinen Zuhörern beim Jahreskonzert im Mai teilen zu können und bis dahin schon einige Ziele erreicht zu haben.

© Stadtkapelle Oberkochen 02.04.2015 17:47
3257 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.