Hier schreibt der Verein für Homöopathie und Naturheilweise Oberkochen

Vorankündigung: Erdstrahlen und Wasseradern als Krankheitsursache. Der Vortrag mit dem Vorstand des Routengängervereins Süd e.V. Hans-Dieter Schweikardt findet am Mo. 02. Juni 2014 um 19.30 Uhr im Schillerhaus in Oberkochen statt. Der Eintritt beträgt für Gäste 3 Euro, für Mitglieder ist der Vortrag kostenfrei.

Das Rutengehen steht immer mehr im Interesse der Gesellschaft, sei es gegen Schlafstörungen, zur Gesundheitswiederherstellung oder zur Krebsnachsorge. Der Referent zeigt die Möglichkeiten einer seriösen Rutengängerarbeit auf und erzählt von Erlebtem aus vielen Jahren vollberuflicher Tätigkeit als Geobiologe und Rutengänger. Er erläutert die Vorgehensweise zur “Suche nach dem guten Platz”; eine rutengängerische Arbeitsweise, die der konventionellen Wasseradersuche überlegen ist. Die Zuhörer werden dabei auch Gelegenheit erhalten, sich selbst in der Technik des Wünschelrutengehens zu versuchen.. Der Referent weist darauf hin, dass er sich gegen jegliche Abschirmungs- und Neutralisationsmaßnahmen, Matten, Geräte, okkultische Handlungen oder sonstigen Angebote ausspricht. Gemäß seinen Aussagen gibt es nur einen Schutz vor Erdstrahlen, Wasseradern und Co. und das ist das professionelle Ausweichen auf den guten Platz.

Zu Beginn seines Vortrags wird er auf die Erdstrahlen, Wasseradern, Verwerfungen und rutengängerische Gitternetze eingehen. Dem folgen die Themengebiete Krankheitsvorbeugung, Gesundheitswiederherstellung und Krebsnachsorge. Er wird aufzeigen, wie ein Geobiologe den gesunden Platz ermittelt; das Thema “Elektrosmog” kommt ebenfalls zur Sprache. Brunnenerschließung und Wassersuche runden den Vortrag am Ende ab.

Haben wir Sie neugierig gemacht?

Dann besuchen Sie unseren Vortrag und lernen Sie mehr über die Erdstrahlen und Wasseradern kennen.

Weitere Informationen zu unserem Verein finden Sie auf unserer Homepage

www.homoeopathie-oberkochen.de.  

© Verein für Homöopathie und Naturheilweise Oberkochen 27.05.2014 16:57
2604 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.