Hier schreibt die Kolpingsfamilie Aalen

Schuhsammelaktion zum Kolpinggedenktag

  • Das Signet der Aktion
  • Ein Teil der eingesammelten Schuhe

Erstmals fand Anfang Dezember 2016 die bundesweite Schuhaktion zum Kolping-Gedenktag unter dem Motto „Mein Schuh tut gut!“ statt.


Der Erlös der Sammelaktion kommt dem Aufbau des Stiftungskapitals der Internationalen Adolph-Kolping-Stiftung zu gute. Anlass war die ermutigende Aktion während des Kolpingtages, bei der in Köln 25.000 Paar Schuhe gespendet wurden.


Die Kolpingsfamilie Aalen beteiligte sich an dieser Aktion. So wurden von den Mitgliedern der Kolpingsfamilie und zahlreichen Kirchengemeindemitgliedern insgesamt 286 Paar Schuhe gespendet.
Was passiert mit den eingesammelten Schuhen?

Die Schuhe werden durch Kolping Recycling sortiert. Sommerschuhe gehen zum Beispiel nach Afrika.
Winterstiefel natürlich in die kalten Regionen der Welt. In den Empfängerländern existieren
keine Schuhhersteller. Sie helfen Händlerfamilien bei der Sicherung ihres Einkommens und Käufern,
gute und günstige Schuhe zu erhalten.

Warum sollte ich an MEIN SCHUH TUT GUT teilnehmen?

Sie helfen den Empfängern der Schuhe, die sich andernfalls keine oder nur minderwertige Schuhe
leisten können. Darüber hinaus vermeiden Sie auch viel Müll und sparen wertvolle Rohstoffe ein.
Und nicht zuletzt wissen Sie ganz genau, was mit dem Erlös der gebrauchten Schuhe passiert.

© Kolpingsfamilie Aalen 14.12.2016 17:23
1609 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.