Hier schreibt der MSC Aalen Reichenbach

Sportfahrerehrung des MSC-Reichenbach

Der MSC führte am Freitag seine traditionelle Sportfahrerehrung durch.

Sportleiter Dieter Waschiczek lies die von den 8 aktiven Vereinsmitgliedern besuchten Veranstaltungen Revue passieren, bevor die einzelnen Aktiven ihre diversen Veranstaltungen und Platzierungen durch eine kleine Dia-Schau vortrugen.

Ein Höhepunkt im Jahr 2015 war die vom MSC-REICHENBACH gewonnene Ostalb-Sprengelmeisterschaft.

Die Siegerehrung wurde von Sportleiter Dieter Waschiczek und Veteranensportleiterin Sieglinde Reichelt durchgeführt.

An Veteraneveranstaltungen nahmen Gerd Faul und Sieglinde Reichelt teil; insgesamt besuchten und gingen sie an den Start bei 23 Veranstaltungen.

Wolfgang Waschiczek nahm 5 mal an der Kartbahn in Günzburg zur BKD-Club-Meisterschaft teil, Lars Reichelt an zwei Moto-Gross-Rennen und Super-Moto sowie an 2 Mofa-Rennen.

Paul Sekler fuhr insgesamt 12 Slaloms und Dieter Waschiczek nahm an insgesamt 11 Slaloms teil

Kai Beisswnger bestritt 6 Slaloms, sein Vater Roland ging nach 30 Jahren 3 mal wieder bei Slaloms den Start.

Manuel Ocker fuhr seine erste Saison für den MSC und ging insgesamt 7 mal bei Slaloms an den Start, belegte damit den 11. Platz bei der Ostalb-Sprengelmeisterschaft und war somit der beste der 5 Slalom-Fahrer. Dafür wurde er zum Sportler des Jahres gekürt

--------------------------------------------------------

Bild von links: Dieter Waschiczk Lars Reichelt Gerd Faul Paul Sekler Manuel Ocker Roland Beisswenger und Sieglinde Reichelt

© MSC Aalen Reichenbach 06.12.2015 23:01
2083 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.