Hier schreiben die Aalener-Eissport-Freunde

Vereinsmeisterschaft 2014 der Aalener-Eissport-Freunde e.V.

Am 28. Aug. 2014 fand der 3. und letzte Teil der Vereinsmeisterschaft statt. Teilgenommen hatten 3 Damen und 6 Herren. Die Vereinsmeisterschaft wird als Zieleinzelwettbewerb ausgetragen. Bei diesem Zieleinzelwettbewerb spielen Einzelspieler um die höchste Punktzahl. Der Wettbewerb wird in 4 Durchgängen mit unterschiedlichen Aufgaben gespielt. Bei den Durchgängen 1 und 3 wird auf 5 Zielringe gespielt, die auf das Eis bzw. den Asphalt aufgezeichnet sind. Vom äußeren bis zum innersten Ring, je nach dem wo der Stock zum Stehen kommt, gibt es 2, 4, 6, 8, und 10 Punkte. Im zweiten Durchgang müssen Zielstöcke aus markierten Kreisen herausgeschossen werden. Möglichst so, dass der Zielstock das Feld verlässt und der eigene Stock im Feld verbleibt. Beim vierten Durchgang wird ebenfalls auf Zielstöcke in markierten Kreisen gespielt. Die Aufgabe besteht jedoch darin, dass entweder der Stock des Spielers "abgelenkt" bzw. der Zielstock "gebracht" werden muss und auf den Zielringen zum stehen kommt. Bei jedem Durchgang können maximal 60 Punkte, also insgesamt 240 Punkte erzielt werden. Der 1. und 2. Teil dieser Vereinsmeisterschaft wurde bereits im Mai und Juni gespielt. Hier wurde dann das schlechteste Ergebnis gestrichen. Doch bei der 3. Austragung war die erreichte Punktzahl gültig und wurde zum vorher erreichten Ergebnis dazu gezählt. So kamen dann folgende Ergebnisse zustande: bei den Damen siegte Monika Pöhler vor Bettina Seibold und Hannelore Appelt. Bei den Herren wurde Alexander Pöhler Vereinsmeister 2014. Auf die nächsten Plätze folgten: 2. Platz - Reinhard Daubner, 3. Platz - Georg Seibold, 4. Platz - Karl Heinz Schmid, 5. Platz - Otto Manz und 6. Platz - Alois Pöhler. Die Vereinsmeisterschaft 2014 wurde anschließend mit einem gemütlichen Abend, verbunden mit einem gemeinsamen Vesper, zu dem alle Vereinsmitglieder eingeladen waren, beendet.

© Aalener-Eissport-Freunde 01.09.2014 21:01
1491 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.