Hier schreibt die Erzählgemeinschaft Ostalb Märchenbrunnen

Von Goldpunsch, Goldschatz und goldenem Faden

 

Großer Publikumsandrang herrschte bei einem Märchennachmittag im Alamannenmuseum in Ellwangen. Unter dem Titel "Schatzgold - Goldschätze" erzählten Ute Hommel und Carmen Stumpf im Rahmen der laufenden Ausstellung Märchen vom Gold. Monika Hartmann ergänzte den zauberhaften Nachmittag mit Gitarre und Gesang. Passend zum Thema gab es in der Pause Goldpunsch und kleine Häppchen.
Wie das Gold in die Welt kam, verriet Ute Hommel in einm arabischen Märchen. Die Sonnenstrahlen wurden von Gott wegen ihres Ungehorsams in die Erde verbannt. Fortan können sie die Menschen mit ihrem Glanz bezaubern, aber auch Zwietracht und Neid hervorrufen. So geschah es auch in dem Grimms Märchen vom Goldenen Vogel. Der Wunsch, diesen kostbaren Vogel  sowie das goldene Pferd und die schöne Jungfrau vom Goldenen Schloss zu besitzen, lassen zwei Brüder zu Verbrechern am eigenen Bruder werden.
Dass mit einem Goldschatz auch Gutes getan werden kann, erzählte Carmen Stumpf in dem Märchen vom Wundergarten. Ein junges Paar verzichtet auf den Reichtum. Durch das kluge und mitleidige Handeln eines Schülers entsteht ein wunderbarer Garten, an dem alle Freude haben.
Auch im Märchen von der Nixe im Teich kann die Entführung eines jungen Jägers mit Hilfe des Goldes wieder gut gemacht werden. Durch drei goldene Kostbarkeiten kann seine junge Frau ihren Mann aus den Fängen der bösen Nixe befreien.
Dagegen wird einem Mann in dem griechischen Märchen vom Armen und seiner Schicksalsfrau seine Gier nach Gold zum Verhängnis. Und so spinnt die Schicksalsfrau nur für den Armen einen goldenen Faden.
Obwohl es ein langer Nachmittag war, lauschten nicht nur die Kinder mit angehaltenem Atem den frei vorgetragenen Erzählungen. Mit teils launigen, teils poetischen Liedern untermalte Monika Hartmann die Märchen. Am Ende entwickelte sich eine richtige "Session" aus Märchen und Musik, bei der sich die Gäste noch lange bestens unterhielten.

© Erzählgemeinschaft Ostalb Märchenbrunnen 06.11.2017 22:21
1010 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.