Hier schreibt der Gesangverein Concordia Westhausen

152. Jahreshauptversammlung des Gesangvereins Concordia Westhausen – Der Verein steuert auf ein erlebnisreiches Jahr 2018 zu

  • Die Vorstandschaft 2018 mit dem stellvertretenden Bürgermeister (li)

Der Verein steuert auf ein erlebnisreiches Jahr 2018 zu

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Hans Holl und der Totenehrung rief Hans Holl noch einmal die Höhepunkte des letzten Jahres mit dem Jubiläumskonzert zum 50-jährigen Bestehen des Frauenchores und das Chorfestival auf der Kapfenburg in Erinnerung. Dieses Jahr stünden mit dem Benefizkonzert des Rhythmus-Chors am Samstag, 28. April, sowie der „Celtic Night" am Freitag, 21. September, zwei große Ereignisse auf dem Programm. „Wir haben viel vor“, sagte Holl. „Wir werden es nur schaffen, wenn alle mit anpacken.“
Der neue Bürgermeister von Westhausen, Markus Knoblauch, lobte in seinen Grußworten die vielen Auftritte des Vereins mit den Worten: „Sie vertreten die Gemeinde wunderbar nach außen.“
Gisela Siller, die Sprecherin des Rhythmuschors, lobte in ihrer Rede die Dirigentin des Rhythmus-Chores Ulrike Roth, die den Chor seit etwa einem Jahr leitet. Beim Auftritt des Chors im vergangenen Oktober in Wasseralfingen sei es den Sängerinnen und Sängern auch darum gegangen, ihre Dirigentin „zu beeindrucken“, was dem Chor wohl durchaus gelungen sei, denn Ulrike Roth verlängerte nach einem „Probejahr“ ihr Engagement in Westhausen. Mit dem Benefizkonzert „Simply the Best“ Ende April, welches in der Mensa der Propsteischule stattfinden wird, wolle sich der Rhythmuschor einem breiteren Publikum präsentieren.
Der stellvertretende Vorsitzende Joachim Kübler richtete den Blick auf die „Celtic night“ am 21. September. An diesem Abend werden neben den beiden Chören der Concordia das Harfenensemble Sinfonia Keltica, die Kochen-Clan-Pipe-Band Unterkochen und eine kleine Band mit Klavier, Geige und Flöte die Lieder zum Mitsingen vortragen werden, mitwirken. Auch wird es wieder eine Whisky-Verkostung geben und auch der schon bekannte und beliebte „Paddy´s Pub“ mit Guinness vom Fass und Whiskysorten aus Schottland und Irland wird wieder seine Pforten öffnen.
Der Dirigent des gemischten Chores, Dmitry Fomitchev zeigte sich angesichts des Leistungsniveaus der Sängerinnen und Sänger äußerst zufrieden. Auch freute er sich über die vielen Auftritte im vergangenen Jahr, die immer sehr gut angekommen seien.
Die Schriftführerin Edith Topitsch gewährte in ihrer Rede noch einmal Einblick in die Veranstaltungen und Sitzungen des vergangenen Vereinsjahres, bevor die Kassiererin Annette Graser ihren Kassenbericht vortrug. Angesichts der gestiegenen Ausgaben wurde von der Versammlung eine Beitragserhöhung beschlossen, um so auch für die Zukunft gerüstet zu sein.
Nach der Entlastung der Vorstandschaft durch den stellvertretenden Bürgermeister Eberhard Viert wurden bei den anstehenden Wahlen alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern einstimmig bestätigt.

 

     
© Gesangverein Concordia Westhausen 21.03.2018 17:43
825 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.