Hier schreibt der Katholische Frauenbund Westhausen

Halbtagesausflug nach Schwäbisch Gmünd

"Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?"...
Im strahlenden Sonnenschein machten sich am Mittag des 30. August 25 Frauen des katholischen Frauenbunds Westhausen gemeinsam auf, die Stauffer-Stadt Schwäbisch Gmünd zu erkunden. In einer einstündigen Stadtführung wurde die Geschichte der Stadt näher gebracht, unter anderem auch das Münster besucht. Hier entstand auch das schöne Gruppenbild.
Highlight des Nachmittags war der Besuch in der „Bonbon-Manufaktur“, wo eindrucksvoll gezeigt wurde, wie in liebevoller Handarbeit kleine, süße Kunstwerke entstehenn. Selbstverständlich wurden diese auch gerne probiert oder tütchenweise als Souvenirs mitgenommen.
Nach freier Zeit in der Innenstadt, welche zum Verweilen im Eiscafé oder zum Bummeln genutzt wurde, fuhren alle zum gemütlichen Ausklang ins „Hofcafé Mangold“ in Herdtlinsweiler (Weiler in den Bergen). Es war ein gelungener Ausflug!

© Katholischer Frauenbund Westhausen 04.09.2017 11:22
1064 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.