Hier schreibt der Katholische Frauenbund Westhausen

„Macht hoch die Tür, die Tor macht weit…“ - Adventsfeier des Katholischen Frauenbundes Westhausen

  • Von links nach rechts: Teamsprecherin Helga Granitzer, Anne Mühlberger, Pfarrer Matthias Reiner, Maria Hahn, Marianne Hutter, 2. Teamsprecherin Bettina Bordt
  • Von links nach rechts: Bettina Bordt, Gabi Rödel-Meiser, Pfarrer Matthias Reiner, Helga Granitzer

„Macht hoch die Tür, die Tor macht weit…“
Diese Worte bildeten das übergeordnete Thema der diesjährigen Adventsfeier des Frauenbundes am vergangenen Freitag, den 2. Dezember. Nach einer herzlichen Begrüßung durch Teamsprecherin Helga Granitzer und einem gemeinsamen Lied wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht und ein kurzer Rückblick auf das vergangene Jahr gehalten. Der Pfarrstadel war stimmungsvoll geschmückt und es herrschte unter den vielen Frauen eine heitere Stimmung bei Stollen und Kaffee.

Dann lud das Liturgieteam zur Besinnung ein. Die HerzensTöne gaben den schönen Texten und Denkanstößen einen musikalischen Rahmen.

Anschließend wurden folgende Frauen des Zweigvereins geehrt:
Frau Rose Schmidt für 25 Jahre Mitgliedschaft, sowie für 12 Jahre als Vorsitzende. Dafür erhält sie die Ehrennadel in Gold. Außerdem ist sie seit 1999 Bezirksvorsitzende, war von 1996-2004 Beisitzerin im Diözesanvorstand, war von 2004-2008 stellvertretende Diözesanvorsitzende und ist seit 2007 Beisitzerin im Bundesvorstand. In dieser Funktion war sie an diesem Freitag in Berlin und konnte deshalb die Ehrung im Rahmen der Adventsfeier nicht persönlich entgegen nehmen.
Frau Maria Hahn, Frau Marianne Hutter, sowie Frau Anne Mühlberger für stolze 40 Jahre Mitgliedschaft im Katholischen Frauenbund. Herzlichen Dank für Ihr Engagement!

Helga Granitzer lobte die vielen helfenden Hände beim diesjährigen Adventsbasar und vermeldete mit berechtigter Freude, dass ein Gewinn von knapp 2.700 € erzielt werden konnte.
Aus dieser Summe werden folgende Spenden ausgeschüttet:
1000,- € für den Aufwind e.V.
500,- € für Katharina Hutters Projekte in Uganda
500,- € für das Hospiz der St. Anna-Schwestern in Ellwangen
und je 250,- € für die Patres Hieber und Altrichter.
Gabi Rödel-Meiser, Frauenbund-Mitglied und Dipl.Sozialpädagogin bei Aufwind e.V. nahm dankend die Spende entgegen und berichtete dann in einer bilderreichen Präsentation über die wertvolle Arbeit mit den davon profitierenden Kindern und Jugendlichen.

Nach einem kleinen Imbiss wurde die Adventsfeier dann mit einem festlichen Gottesdienst abgeschlossen, welcher von Pfarrer Höfler zelebriert, vom Liturgieteam gestaltet und von den HerzensTönen musikalisch begleitet wurde.

 

© Katholischer Frauenbund Westhausen 04.12.2016 23:59
3224 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.