Hier schreibt der Katholische Frauenbund Westhausen

Neues Führungsteam beim Frauenbund Westhausen

  • Feier des Gottesdienstes mit Pfarrer Matthias Reiner
  • "unter dem Schirm des Höchsten" Lied-Impuls bei der Mitgliederversammlung
  • Die ausscheidende Teamsprecherin Brigitta Wigger mit dem Team des Frauenbundes, insbesondere ihren Nachfolgerinnen Helga Granitzer und Bettina Bordt, sowie Pfarrer Matthias Reiner.

Feier des Bundesfestes und Mitgliederversammlung mit Verabschiedung von Briitta Wigger


Der katholische Frauenbund Westhausen kann in jedem Jahr auf zahlreiche und vielfältige Aktionen, Feste und Projekte zurück blicken. Dies war auch am Freitag, den 11. Juli wieder der Fall, wo zum feierlichen Bundesfest mit anschließender Mitgliederversammlung eingeladen war.

Mit einem gemeinsamen Gottesdienst wurde in der Pfarrkirche St. Mauritius begonnen – ein feierlicher Start, gestaltet vom Frauenbund, zelebriert von Pfarrer Matthias Reiner und musikalisch umrahmt von der Band Herzenstöne.

Am Ende der Eucharistiefeier sprach Teamsprecherin Brigitta Wigger die Einladung zur weiteren Feier im Pacellihaus aus, welche von einer Vielzahl von Frauen gerne angenommen wurde.

Nach einem Sektempfang und einer kurzen Begrüßung konnten sich alle von der kulinarischen Vielfalt des leckeren Buffets überzeugen und sich so für den offiziellen Teil der Mitgliederversammlung stärken.

„Unter dem Schirm des Höchsten“ – mit diesem Lied-Impuls begann Brigitta Wigger und mit gemeinsamen Bewegungen zum Lied wurde die feste Gemeinschaft im Frauenbund deutlich symbolisiert.

In ihrer Ansprache blickte Brigitta Wigger herzlich auf die letzten 9 Jahre zurück, in denen sie Teamsprecherin des Frauenbundes war und erklärte ihre Entscheidung, sich jetzt aus diesem Amt zurück zu ziehen und den Posten für Neuwahlen frei zu machen.

Laut Tagesordnung gab es anschließend die Berichte der Schriftführerin und der Kassiererin. Toni Geiger erläuterte kurzweilig und mit vielen Bildern, wie facettenreich das Programm des vergangen Jahres war, in dem unter anderem auch das große Jubiläum „60 Jahre Frauenbund Westhausen“ gefeiert werden konnte. Rita Legner legte die Finanzen dar, so manche positive Zahlen von Erlösen, sowie die tadellose Führung der Kasse wurde mit Beifall belohnt.

Matthias Rief, 2. Vorsitzender der Kirchengemeinde, freute sich über die einstimmige Entlastung des Vorstandes durch die Mitgliederversammlung und leitete direkt zu den Wahlen über.

Für das Amt der Teamsprecherin stellten sich Helga Granitzer, sowie Bettina Bordt in persönlichen Worten vor, die sich diesen Posten teilen wollen. Zusätzlich sprach auch Claudia Neumann ein paar Worte, die sich in der Öffentlichkeitsarbeit des Frauenbundes engagieren möchte.

In einem offenen Wahlverfahren wurde Helga Granitzer ohne Gegenstimme zur Teamsprecherin, Bettina Bordt zu deren Stellvertreterin und Claudia Neumann zur Vertrauensfrau für Öffentlichkeitsarbeit gewählt.

Am Ende gab es einen Regenbogen aus Emotionen, als Brigitta Wigger von dem gesamten Team in herzlichster Form verabschiedet wurde. Umarmungen, Tränen der Rührung, gesungene Laudatio, Geschenke und bunte Blumen zeigten, wie man sich in dieser Zeit gegenseitig ans Herz gewachsen war.

In dieser Harmonie wurde der Abend als Abschied für die eine und als Beginn für andere gesellig und mit ausschließlich lachenden Gesichtern bei manchem Glas Sekt feierlich beendet.

© Katholischer Frauenbund Westhausen 14.07.2014 21:56
1963 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.