Hier schreibt der Schützenverein Buch 1925

Schützen sind gut aufgestellt - Sportlich erfolgreiches Jahr

  • Die Geehrten des SV Buch mit den Vorständen Feifel und Hutter ( erster u. zweiter hintere Reihe v. links )

SV Buch - Blick zurück auf ein arbeitsreiches Jahr
Veranstaltungen beim SV Buch verlangen den Mitgliedern viel ab

Bei der Hauptversammlung des Schützenvereins Buch e.V. 1925 am 5. März blickte der 1. Vorstand Stefan Hutter vor allem auf eine unglaubliche Zahl von erfolgreichen Veranstaltungen zurück. Zeitgleich stellte er den Mitgliedern auch in Aussicht, dass sich dies im laufenden Jahr entspannen müsse. Dafür solle auch die an diesem Abend beschlossene Beitragsveränderung beitragen, sodass es erstmals in der Vereinsgeschichte eine Beitragsunterscheidung zwischen aktiven und fördernden Mitgliedern geben wird.
Weiter konnte der Vorsitzende auf ein sportlich sehr erfolgreiches Jahr zurückblicken. Das angestrebte Saisonziel mit dem Verbleib in der 2. Bundesliga Luftgewehr konnte erreicht werden, auch die weiteren Mannschaften auf Landes- und Bezirksebene konnten z.T. tolle Ergebnisse einfahren. Im Breitensportbereich des Vereins gab es vor allem im Bereich des Jazz-Tanzes einige Veränderungen, sodass nun fünf z.T. neue Gruppen die Angebote des Vereins neben Männerfitness, Frauengymnastik und Ladyfitness abrunden.
Kassiererin Sylvia Buck wusste von einer positiven finanziellen Entwicklung des Vereins zu berichten, sodass bei ähnlicher Weiterentwicklung die verbleibende Schuldenlast in nächsten Jahren getilgt sein sollte.
Schießleiter Michael Köppel ging in seinem Bericht detailliert auf die vielen sportlichen Höhepunkte des Vereinsjahres ein.
Auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene waren die Bucher Schützinnen und Schützen wiederum stark und erfolgreich wie schon in den Jahren zuvor.
Mit einer Delegation von 14 Schützen mit insgesamt 24 Einzel- und 4 Mannschaftsstarts war man doch mit einer kleineren Mannschaft als im Vorjahr in München bei den Deutschen vertreten, jedoch war man keineswegs weniger erfolgreich. Neben 6 Plätzen unter den ersten 10 gab es zusätzlich gleich 2 Podestplatzierungen für Bucher Schützen: Markus Köppel – 3. Platz Luftgewehr Junioren;
N. Roth, F. Möndel, C. Madronitsch - 2.Platz Zimmerstutzen Damen Mannschaft.
Nach den weiteren Berichten der Abteilungen stand einer einstimmigen Entlastung des Gremiums nichts mehr im Wege. Ehe Bürgermeister Christoph Konle diese jedoch ausführen konnte, blickte er selbst auf das Jahr 2015 und die gemeinsamen Projekte wie das Gemeindejubiläum am Bucher Stausee oder den laufenden Sportentwicklungsdialog der Gemeinde zurück. Konle meinte dass der Schützenverein stets eine positive Ausstrahlung hat und somit ein Aushängeschild für die Gemeinde Rainau wäre.
Bei den anstehenden Wahlen gab es folgende Ergebnisse: Manfred Feifel (2. Vorsitzender), Birgit Straub (Schriftführerin), Marianne Merz, Andrea Drmola, Sven Gritsch (alle Beirat), Guido Deis und Gerhard Barth (beide Kassenprüfer) wurden einstimmig gewählt. Nach dem Ausscheiden von Susanne Schoch (3. Vorstand), Martin Deis und Maria Briel-Deis (Beirat) blieben jedoch auch drei Posten vakant, die es für die Zukunft wieder zu besetzen gilt.

Auch eine stattliche Anzahl an verdienten Ehrungen konnten an diesem Abend vorgenommen werden. Für langjährige aktive Mitgliedschaft wurden geehrt: Patrick Straub, Kerstin Straub, Martin Rief (10 Jahre), Marianne Merz, Helmut Straub (30 Jahre) und Karl Rief (40 Jahre). Ehrungen für langjährige Vereinstreue erhielten: Gerhard Holl (25 Jahre), Ludwig Abele jun., Guido Deis, Martin Deis, Gisela Hofmann, Gertrud Hutter, Karl Rief, Alfred Wieser jun. (40 Jahre), Josef Rathgeb (50 Jahre) und Karl Weiß für sagenhafte 80 Jahre! Auf Vorschlag des Beirats wurde Hermann Haas und Helmut Straub die Ehrenmitgliedschaft verliehen.
Der Beitragsanpassung wurde mit einer deutlichen Mehrheit von der Versammlung zugestimmt.
Ehe die harmonische Versammlung endete, trat Sportkreisvorsitzender und WLSB-Vize Manfred Pawlita noch ans Rednerpult und brachte in seiner Funktion als Moderator des Rainauer Sportentwicklungsdialogs anhand einer Präsentation den anwesenden Mitglieder den aktuellen Stand und das weitere Vorgehen näher. Zum Abschluss erklärte der Sportkreisvorsitzende Manfred Pawlita sichtlich stolz, dass sich in der Gemeinde Rainau sechs Vereine und der gesamte Gemeinderat zur Zusammenarbeit entschlossen haben. Wenn die Infrastruktur in der Gemeinde, die Angebote in den Vereinen und die Organisationsstrukturen passen, steht einem erfolgreichen Wachstum nichts mehr im Wege.
Mit dem Blick auf die Höhepunkte des laufenden Jahres (Mehrtagesausflug an den Lago Maggiore sowie das traditionelle Sommerfest eine Woche nach Pfingsten) beschloss Hutter den Abend.

© Schützenverein Buch 1925 27.03.2016 12:17
2669 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.