Hier schreibt das THW Ellwangen

Überraschung beim Abschluss der THW Jugend

  • Tom Heilmann, Alexander Uhl, Jürgen Lang
  • Ehrung von Jürgen Lang

Am frühen Morgen sammelten die 35 Jugendlichen und das 10 köpfige Betreuerteam des THW Ellwangen noch Altpapier (siehe Bericht), am Nachmittag wurde dann gefeiert. Und das zu recht.

ELLWANGEN – Die Unterkunft war bis auf den letzten Platz gefüllt, die Eltern nutzten die Gelegenheit um sich über die Tätigkeiten ihrer Sprösslinge und über das Betreuerteam zu informieren.

Ortsbeauftragter Mario Nagler eröffnete den Jahresabschluss der THW Jugend Ellwangen. Er lobte das Engagement der Jugendbetreuer, die zusätzlich zu ihrem aktiven THW-Dasein diese Aufgabe wahrnehmen. Auch die Mädchen und Jungen wurden für ihr Interesse an der THW Jugend gewürdigt. In Zeiten eines Überangebots an Freizeitaktivitäten sei es umso bemerkenswerter was die Jugendlichen geleistet haben. Als Überraschung hatte er eine Auszeichnung, Helferzeichen in Gold mit Kranz, für den unermüdlichen Einsatz, des Jugendleiters Jürgen Lang dabei. Seit Jahren leitet er die Gruppe und spornt diese zu immer neuen Aktivitäten an. Der positive Nebeneffekt ist der regelmäßige Übertritt von Jugendlichen in den aktiven Dienst.

Sichtlich ergriffen führte dieser weiter durchs Programm. Bedankte sich für die Ehrung, betonte aber dass dies ohne das starke Betreuerteam nicht zu stemmen wäre. Schließlich reiche die Spanne der Jugendlichen von 10 – 17 Jahre, mit unterschiedlichen Interessen und Ausbildungsstand. Mit über 8150 Stunden leistete die sehr aktive Jugendgruppe mehr als je zuvor. Auf Teamgeist und Zusammenhalt wird dabei besonders geachtet. Als Dankeschön erhielten alle Jugendlichen ein Edelstahl-Tasse. Tom Heilmann war mit 370 Stunden der aktivste Jugendliche und erhielt dafür eine spezielle Anerkennung.

Ein Bildvortrag verdeutlichte den Gästen wie vielfältig die Ausbildung und die Freizeitgestaltung im THW ist. Zu den normalen Ausbildungen mit den THW üblichen Gerätschaften, reihen sich die Ausbildungsfreizeit in der Stockensägmühle und das einwöchige Jugendlager in Freising an.

Natürlich darf dabei der Spaß nicht zu kurz kommen. Dafür sorgten Ausflüge in den Skyline Freizeitpark, ins Badeparadies Palm Beach, ein Rodelevent in Eigenzell, Besuch der Allianz-Arena und der Fliegerstaffel Oberschleißheim, Erkundung der Bavaria Filmstudios und zahlreiche Badeausflüge.

Herzlicher Dank ergeht auch an das Küchenteam um Simon Lingel und die Frauengruppe, die für die Bewirtung der Veranstaltung sorgten.

© THW Ortsverband Ellwangen 30.12.2013 10:06
5553 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.