Mehr Azubis

1647 Ausbildungsverträge
Zum Ausbildungsbeginn am 1. September 2015 haben die Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung im Bezirk der IHK Ostwürttemberg 1647 Ausbildungsverträge abgeschlossen. Das sind 3,1 Prozent oder 50 Verträge mehr als 2014.Nach 1725 neu eingetragenen Ausbildungsverhältnissen im Jahr 2013 und 1597 im Jahr 2014 hat sich im laufenden Jahr die rückläufige Entwicklung in der Region bei IHK-Ausbildungsberufen gewendet. Zum Start des Ausbildungsjahres 2015/16 am 1. September verzeichnete die IHK Ostwürttemberg 1647 neue Ausbildungsverträge, was einer Steigerung von 3,1 Prozent entspricht. Landesweit liegt im IHK-Durchschnitt der Zuwachs bei 0,9 Prozent. Im Landkreis Heidenheim stiegen die neu eingetragenen Ausbildungsverträge um 4,5 Prozent auf 468. Im Ostalbkreis um 2,6 Prozent auf 1179.
„Angesichts der Rückgänge bei den Schulabgängern in den allgemeinbildenden Schulen ist dies ein ordentliches Ergebnis“, analysiert IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Moser die Zahlen. „Dennoch wird uns die demografische Entwicklung und die zunehmende Akademisierung weiter begleiten.
Wir hoffen, dass wir die aktuellen Eintragungszahlen in den nächsten Jahren halten können. Größere Sprünge nach oben sind nicht zu erwarten“, stellt Moser fest. Die Folge ist, dass vor allem kleine und mittlere Unternehmen ihre Ausbildungsplätze immer schwerer besetzen können.
Dabei bieten sich gerade hier hervorragende Berufsaussichten. „Unserer Region werden in Zukunft mehr Fachkräfte mit einer dualen Berufsausbildung fehlen, als Akademiker. Allen, die sich heute für eine Ausbildung entschieden haben oder noch entscheiden werden, bieten sich ausgezeichnete Perspektiven“, betont Moser.
Ziel müsse es deshalb sein, auch Jugendliche für eine Ausbildung zu begeistern, die vorrangig nicht an eine Karriere mit Lehre denken. Auch Studierende sind angesprochen, die sich im Studium nicht wohlfühlen oder überfordert sind. Daher bietet die IHK Ostwürttemberg mit dem Projekt PiA „Perspektive in Ausbildung“ ein Beratungsangebot für Studienabbrecher an. Zum Ausbildungsstart sind auf www.ihk-lehrstellenboerse.de noch eine ganze Reihe an freien Plätzen bei Unternehmen in der Region aus allen Branchen verfügbar. IHK?
© Schwäbische Post 11.09.2015 17:23
804 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.