Das Wunder von Bern kommt nach Hamburg

Fünfzig Jahre ist es her, dass Deutschland zum ersten Mal Fußballweltmeister wurde. Das Wunder von Bern gilt heute als besonderes Ereignis der deutschen Sportgeschichte, das die Deutschen ein knappes Jahrzehnt nach Ende des Zweiten Weltkriegs aus ihrer Depression riss und der Republik zu neuem Ansehen verhalf. Passend zu diesem Jubiläum lief in Hamburg unlängst das gleichnamige Musical an und feierte im eigens erbauten „Theater an der Elbe“ Weltpremiere.

  • 1417606133_php3vyvYi.jpg
    Bildrechte: Flickr aliasjan CC BY 2.0
Das Jahr 2014 war für die Deutschen ein Jahr der Freude – zumindest in sportlicher Sicht: Zum vierten Mal wurde die deutsche Nationalmannschaft Fußball-Weltmeister, dieses Mal im Gastgeberland Brasilien. Und das ein halbes Jahrhundert, nachdem Deutschland das erste Mal den Titel nach Hause holte. Heute ist dieser überraschende Sieg der Mannschaft von damals als „Wunder von Bern“ bekannt. Ein denkwürdiges Jahr also, und somit umso geeigneter für den Startschuss eines Musicals, das sich eben dieses Themas annimmt.


Das neue Weltmeister-Theater
Wie es einem Weltmeister gebührt, hat Stage Entertainment sich nicht lumpen lassen und extra ein neues Theater errichtet, in dem das Musical zu Hause sein wird. Der architektonisch außergewöhnliche Neubau wurde schon vor Monaten angekündigt, mittlerweile steht er als glänzender Nachbar neben dem Stage Theater im Hafen – hier läuft erfolgreich seit mehr als zehn Jahren das Musical „Der König der Löwen“. Im Januar ging bereits die 5000. Vorstellung über die Bühne. Es ist das erste Mal, dass Stage Entertainment eigens für ein neues Musical einen Veranstaltungsort errichten ließ: 50 Millionen Euro wurden bereits in das neue Projekt gesteckt. 1.850 Plätze, eine interessante Architektur und die Verkleidung mit 10.000 glänzenden Edelstahl-Schindeln machen den Venue zu einem neuen Blickfang im Hamburger Freihafen. Somit beweist die Hansestadt einmal mehr, dass es nach New York und London zurecht den dritten Platz als weltweiten Musical-Spielort belegt.


Fußballgeschichte in Hamburg
Das Musical indes soll keine Kopie des gleichnamigen Films von Sönke Wortmann darstellen: Es handelt sich um eine komplette Eigenproduktion von Stage Entertainment, übrigens bereits die siebte. Zwar basiert das Stück auf dem Kinofilm, doch wurde den Charakteren mehr Bühnenzeit gegeben, die Rollen ausgebaut. Die Handlung bleibt aber weitestgehend gleich: Im Zentrum steht eine bewegende Vater-Sohn-Geschichte, die vor dem Hintergrund der Fußball-WM 1954 spielt. Nachdem schon der Film über vier Millionen Besucher anlocken konnte, wird aller Voraussicht nach auch diese Produktion zu einem Publikumsmagneten werden.


Bildrechte: Flickr aliasjan CC BY 2.0

zurück
© Schwäbische Post 03.12.2014 12:28
Ist dieser Artikel lesenswert?
2217 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.