Kein böses Erwachen mit Beratung vom Fachbetrieb

Das Internet ist voll von Anbietern für Badausstattung. Selbst in den Kleinanzeigen, bei Onlineauktionshäusern oder Versandhändlern findet man heutzutage Toiletten, Waschbecken, Whirlpools und weitere Artikel, die das Bad verschönern. Die Angebote locken teilweise mit unglaublich attraktiven Preisen und lassen so manchen Traum in greifbare Nähe rücken. Ein Bekannter ist schnell gefunden, der die vermeintlich einfachen Anschlussarbeiten mal eben geschwind an einem Nachmittag oder Wochenende für einen erledigen würde. Doch dann kommt meist das böse Erwachen.

Das Team der Fritz Rieker GmbH in Schwäbisch Gmünd kennt dieses Szenario nur zu gut. Wie oft werden die Mitarbeiter zu Notfällen gerufen, die aus solch einem Vorgehen der Kunden entstanden sind. Erst kürzlich bohrte ein privater Helfer bei einem Kunden die Heizungsleitungen an, ein umfangreicher Wasserschaden mit hohen Extrakosten war die Folge. Daher rät der Experte immer zum Hinzuziehen des Fachmanns. Denn die ausgebildeten Handwerker haben das entsprechende Wissen und das passende Werkzeug, um das Risiko für diese Art der unerfreulichen Unfälle zu minimieren.
Fachbetriebe wie Rieker verfügen zudem über eine breite Angebotspalette von schönen Badausstattungen. Sie arbeiten mit namhaften Markenherstellern zusammen, die für Qualität und Zuverlässigkeit ihrer Produkte stehen. Denn der günstige Einkauf im Internet kann auch produkttechnisch schnell im Desaster enden. Häufig handelt es sich um billige Importe, die eine geringe Lebensdauer aufweisen. Außerdem findet man in der Verpackung oft nur eine kryptisch geschriebene Montage- und Bedienungsanleitung, deren Umsetzung schon eine Herausforderung darstellt. Ein falsch angeschlossenes Kabel eines Whirlpools kann zum Beispiel zum Kurzschluss führen. In einem unbeobachteten Moment wäre im schlimmsten Fall ein Brand die Konsequenz oder der Ruhesuchende bekommt beim entspannenden Bad in der Wanne einen tödlichen Schlag. Installationen ohne den Fachmann können also auch lebensgefährlich oder zumindest im Nachhinein kostspielig sein. Unsachgemäße Montage und qualitativ minderwertige Produkte können auch in anderen Bereichen zu unschönen Spätfolgen führen. Ein abgerissenes Wand-WC oder ein herunterfallender Waschtisch aufgrund billiger Halterungen können große Schäden auf dem frisch gefliesten Boden anrichten. Ganz zu schweigen von den Schmerzen, wenn der Nutzer gerade darauf sitzt oder davor steht. Wird dabei noch die Wasserleitung beschädigt, ist die Katastrophe perfekt. Dann kann man das neue Bad gleich noch mal sanieren oder im übelsten Fall das halbe Haus gleich mit. Vor all diesen Eventualitäten schützt sich der Kunde am besten durch den kompetenten Rundum-Service vom Fachbetrieb. Dieser beginnt bereits am Telefon bei der Kontaktaufnahme, wenn man nicht mehrfach verbunden werden muss, bevor man die gewünschte Auskunft erhält.

Der Badexperte kommt zudem für eine erste Begutachtung der Situation unverbindlich zu Hause vorbei und schaut sich die Gegebenheiten genau an. Bei der Vor-Ort-Beratung kann er auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse des Kunden eingehen. An Ort und Stelle kann er vielleicht auch schon erste Verbesserungsvorschläge zu dem geplanten Projekt geben, die die Ausführung günstiger oder die Umsetzung noch optimaler machen. Während der Arbeiten steht er jederzeit für Fragen zur Verfügung, kann kurzfristig auf neue Umstände reagieren und erledigt seine Aufgaben vor allem sauber und termingerecht. Er bleibt so lange vor Ort, bis das Ergebnis für den Kunden zufriedenstellend ist.
Nach dem Kauf und der Installation ist er zudem Ansprechpartner für Wartung, Reparatur oder aufkommende Fragen beim Gebrauch. Letztlich kann sein Einsatz also Nerven und Geldbeutel deutlich schonen.

© Schwäbische Post 17.11.2016 15:12
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.