Ein attraktives Reiseziel: Das Land der Pharaonen

  • 1503497789_phpwnPcCd.jpg
    Foto: © flickr, Tauralbu, CC BY 2.0
Wer bis jetzt noch keinen Sommerurlaub gebucht hat, wird dafür sogar belohnt – nämlich mit satten Last-Minute-Rabatten. Viele Touristen haben dieses Jahr Destinationen an der spanischen Küste oder auf einer der Balearen-Inseln gebucht, weswegen dort ein Schnäppchen-Urlaub zumindest in diesem Sommer eher unwahrscheinlich ist: Die Hotels und Ferienhäuser sind nämlich insbesondere auf Mallorca weitgehend ausgebucht. Doch Last-Minute-Angebote gibt es auch für andere beliebte Reiseländer, zum Beispiel für Hotels in der Türkei, in Tunesien oder Ägypten; sie erreichen auf der Zufriedenheitsskala der Gäste zudem regelmäßig Bestnoten. Wer beispielsweise mit einem Spontan-Urlaub in Ägypten liebäugelt, findet auf der Seite des Reiseanbieters Ab-in-den-Urlaub.de viele Hotels mit hervorragenden Bewertungen und zu attraktiven Preisen. Diese Ressorts eignen sich auch sehr gut für einen Familienurlaub – Groß und Klein können sich auf abwechslungsreiche und erholsame Tage am Roten Meer freuen.

Wissenswertes vor der Anreise

Reisewillige aus der Ostalb fliegen am schnellsten über Stuttgart, alternativ über Nürnberg oder München nach Hurghada. Deutsche Touristen benötigen einen gültigen Reisepass oder Personalausweis sowie ein Visum, das beim ägyptischen Konsulat oder am Flughafen beantragt werden kann. In manchen Pauschalreisen ist das Visum inklusive – diesbezüglich sollte man sich bei seinem Reiseveranstalter informieren, um die Einreisebestätigung rechtzeitig am Visumschalter abholen zu können.

Viele Touristen stellen sich angesichts der aktuell angespannten politischen Lage in Ägypten die Frage, ob das Land für Reisende noch sicher ist. Das Auswärtige Amt hat eine Teilreisewarnung für Ägypten herausgegeben, auf seiner Website stellt es umfassende Informationen sowie aktuelle Sicherheitshinweise zur Verfügung. Trotz der angespannten Sicherheitslage haben jedoch einige Reiseveranstalter – unter anderem TUI – die Anzahl der Flüge nach Hurghada bereits wieder aufgestockt und vermerken steigende Buchungszahlen. Wer sich an die dortigen Sicherheitsvorschriften und gesetzlichen Bestimmungen hält und sich bei Ausflügen von Ortskundigen begleiten lässt, hat in der Regel nichts zu befürchten.

Ein Land der vielen Möglichkeiten

In Ägypten besitzen die meisten Hotels Privatstrände, sodass die Urlauber sauberen Sand und Privatsphäre genießen können. Auch seinem Ruf, ein Paradies für Taucher und Schnorchler zu sein, wird das Land mehr als gerecht. Tauchgänge sind sowohl direkt vom Ufer als auch vom Boot aus möglich – Bootsverleiher und Tauchschulen bieten Bootstouren zu den wunderschönen Korallenriffen des Roten Meeres an. Ein Highlight für Meeresliebhaber ist ein mit Delfin-Watching kombinierter Schnorchelgang. Ein unvergessliches Erlebnis ist auch eine geführte Quad-Fahrt durch die Wüste – fernab der Touristenorte und vorbei an Beduinendörfern. Fast schon ein Muss für Reisende ist ein Besuch der Großen Sphinx und der Pyramiden von Gizeh, die seit 1979 Weltkulturerbe der UNESCO sind. Aufgrund der angespannten Sicherheitslage sollten Urlauber solche Touren jedoch nicht auf eigene Faust unternehmen, sondern sich von ortskundigen Reiseleitern begleiten lassen. So kann man sich entspannt auf die Spuren der Pharaonenzeit begeben und ein derzeit noch wenig überfülltes, freundliches Urlaubsland genießen.


Bildrechte: Flickr 1010_Kreuzfahrt_a 398 Tauralbus CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

zurück
© Schwäbische Post 23.08.2017 16:16
Ist dieser Artikel lesenswert?
482 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.