Junge Menschen für die Stiftung gewinnen

Die Stiftung Haus Lindenhof bietet im sozialen Bereich viele Ausbildungsmöglichkeiten
Die Stiftung Haus Lindenhof ist nicht nur ein großer Arbeitgeber in der Region, sie bietet auch eine große Zahl an Ausbildungsplätzen. Dazu kommen weitere Praktikanten und Freiwilligendienstleistende (FSJ, FÖJ und BFD).

Anfang September und Oktober beginnen in jedem Jahr viele junge Menschen mit ihrer Ausbildung, einem Praktikum oder einem Freiwilligendienst in den Einrichtungen der Stiftung Haus Lindenhof. Derzeit erlernen beispielsweise 70 junge Menschen den Beruf der Altenpfleger, insgesamt 60 wollen Heilerziehungspfleger werden.

Vorpraktikanten und über 100 Freiwilligendienstleistende bereiten sich auf eine Ausbildung vor oder wollen neue Erfahrungen im sozialen Bereich sammeln. Dazu kommen Auszubildende zur Kauffrau beziehungsweise des Kaufmann für Büromanagement und Studenten der Dualen Hochschule.

Ausbildungsplätze gibt es auch in der Hauswirtschaft und sogar den Beruf des Kochs kann man in der Stiftung erlernen. Insgesamt sind in der Stiftung Haus Lindenhof rund 125 Auszubildende, Studenten, Praktikanten und Freiwilligendienstleistende in den Einrichtungen der Stiftung im Ostalbkreis und in den Kreisen Heidenheim und Göppingen beschäftigt.

Weitere Infos unter: www.say-yes.social und www.say-year.social.

Zur Stiftung Haus Lindenhof gehören die Bereiche:
Wohnen für Menschen mit
Behinderung;
Arbeit und Integration;
Martinus Schule;
Wohnen und Pflege im Alter;
Dienstleistungszentrum (mit verschiedenen Bereichen in Verwaltung, Zentralküche, Kommunikation und Marketing);

zurück
© Schwäbische Post 23.11.2017 11:07
Ist dieser Artikel lesenswert?
638 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.