Sportwetten: Was Spieler über Quoten wissen sollten

In der Welt der Sportwetten sind es die sogenannten Quoten, die im Falle eines richtigen Tipps des Spielers darüber entscheiden, wie hoch sein Gewinn ausfällt. Festgelegt werden sie von Buchmachern, also lizensierten Wettanbietern. Wie genau die Quote entsteht, bleibt für den Spieler allerdings ein Mysterium.

  • 1484057152_php8SLjCD.jpg
    Foto: © istock.com/ GeorgeSe
Wettquoten kurz erklärt

Grundsätzlich gibt die Quote an, wie viel Geld der Spieler im Erfolgsfall im Verhältnis zu seinem Wetteinsatz erhalten würde – die Quote wird mit dem Wetteinsatz multipliziert. Geht man beispielsweise von einem Einsatz von 2 Euro aus und liegt die Quote bei 2,3, so erhält der Spieler einen Gewinn von 4,6 Euro.

Die Buchmacher setzen am häufigsten Quoten für zukünftige einzelne Partien fest, wobei es jeweils eine Quote für die drei Spielereignisse Sieg der Heimmannschaft, Unentschieden und Sieg der Gastmannschaft gibt. Diese Einzelwetten sind nicht zuletzt aufgrund ihrer Einfachheit bei Spielern am beliebtesten. Darüber hinaus geben die Buchmacher im Sport aber auch Quoten für andere Ereignisse an. Ein Beispiel hierfür sind Langzeitwetten, bei denen Spieler unter anderem tippen können, welche Mannschaft die Meisterschaft gewinnt oder welche Teams absteigen. Prinzipiell gibt es speziell im Fußball hierzulande heute beinahe kein Spielereignis mehr, auf das nicht gewettet werden kann. Dabei sind übrigens auf den größeren Portalen auch Quoten für die Partien kleinerer regionaler Vereine aus dem Sport zu finden.

Das Wichtigste für die Spieler: Je unwahrscheinlicher ein Spielereignis oder -ergebnis für die Buchmacher ist, desto höher ist auch die Quote und desto mehr könnte der Spieler im Erfolgsfall gewinnen. Interessant ist daher für den Spieler, was die Buchmacher dazu bewogen hat, eine bestimmte Mannschaft zu favorisieren. Manchmal ist dies offensichtlich, oftmals jedoch nicht. Feststeht, dass es keine festen Regeln für die Ermittlung der Quoten gibt, denn wie das Vergleichsportal Smartbets zeigt, kommen Buchmacher durchaus zu unterschiedlichen Einschätzungen.

Gewinnchancen: Diese Faktoren haben Einfluss

Ob eine hohe Quote trotzdem attraktiv sein könnte, können Spieler durch eine genaue Analyse dennoch zumindest teilweise einschätzen. Folgende Anhaltspunkte können dabei von Bedeutung sein:

  • aktuelle Positionen in der Tabelle der aufeinandertreffenden Teams
  • momentane Form der Teams (Ergebnisse vorangegangener Spiele)
  • bisherige Bilanz vorheriger Begegnungen; Angst- oder Lieblingsgegner
  • Heim- oder Auswärtsstärke
  • aktuelle Form von Schlüsselspielern
  • Veränderungen im Verein (z. B. Trainerwechsel)
  • stark abweichende Einschätzungen verschiedener Buchmacher
zurück
© Schwäbische Post 10.01.2017 15:05
Ist dieser Artikel lesenswert?
1745 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.