3 Tipps, wie Sie einen seriösen Kreditanbieter im Handumdrehen erkennen

Trotz aller Sparsamkeit und finanzieller Disziplin kann es im Leben zu Momenten kommen, in denen ein Kredit als einziger Ausweg erscheint. Die Branche befindet sich derweil aufgrund aufstrebender Online-Unternehmen in einem Umbruch. Der Verbraucher weiß oft nicht mehr, wo nun das günstigste Angebot zu finden ist. Wie ist es also möglich, das passende Angebot bei einem seriösen Anbieter zu finden?

  • 1489130977_phpUyHLJN.jpg
    Foto: © pixabay.com, WDnetStudio (CC0 Public Domain)
Was zeichnet den seriösen Anbieter aus?

Natürlich geht es in erster Linie darum, das günstigste Angebot zu finden. Denn gerade höhere Kreditsummen verursachen auf lange Zeit zusätzliche Kosten, die jeder Verbraucher vermeiden möchte. Kreditsuchende sollten sich allerdings nicht von utopisch schönen Angeboten hinreißen lassen. Ein erster Tipp bezieht sich deshalb direkt auf die Kontrolle der angegebenen Zinssätze. Es ist von großer Bedeutung, dass es sich um den sogenannten Effektivzins handelt. Darin sind andere Gebühren und Kosten bereits eingerechnet, welche auf den Kreditnehmer zukommen. So mancher Online-Kredit geht dabei mit gutem Beispiel voran und bietet seinen Kunden umfängliche Transparenz. Entschließt sich ein Kreditanbieter für die Angabe des Nominalzinses, so liegt dieser durch die Ausklammerung zusätzlicher Gebühren meist auf einem niedrigeren Niveau. An dieser Stelle spricht eine solche Beschönigung nicht unbedingt für ein seriöses Angebot. Die Gefahren unseriöser Anbieter liegen unter anderem in einer langsamen Bearbeitung der Aufträge und eventuell einer verspäteten Auszahlung der Kreditsumme. Es geht allerdings auch um die Frage des Identitätsdiebstahls. Denn mit den Angaben hilfesuchender Kunden können unseriöse Unternehmen dieser Tage viel Geld verdienen.

Service und Feedback

Sollte es bei der Verwaltung des Kredits zu Problemen kommen, so muss der Anbieter Gelegenheit bieten, um diese schnell zu beseitigen. Die Mitarbeiter sollten daher über eine Servicehotline oder schriftliche Kontaktwege leicht zu erreichen sein. Unter Umständen lohnt es sich sogar, schon im Vorfeld zu testen, wie schnell ein Anbieter auf eigene Anfragen reagiert. Hinzu kommt das Feedback der Kunden als ein zentrales Kennzeichen für die Qualität des Angebots. Hier gilt es darauf zu achten, dass es sich um authentische und repräsentative Meinungen handelt. Unseriöse Anbieter selektieren oder fälschen die Angaben der vermeintlichen Kunden gezielt, damit ein positives Bild entsteht. Stammen die Daten dagegen von einer unabhängigen Seite, so kann man mit gutem Gewissen darauf eingehen und sich schon vor dem Abschluss des Geschäfts ein Bild von den tatsächlichen Leistungen der Firma machen.

Die geforderten Daten

Natürlich ist ein Kreditgeber auf einige Daten seiner Kunden angewiesen. Diese dienen in erster Linie dazu, das Risiko eines Ratenausfalls ungefähr zu taxieren. Ein seriöses Unternehmen beschränkt sich dabei allerdings auf ein gewisses Minimum an Dokumenten, die für den Antrag einzureichen sind. Für einen normalen Angestellten zählen dazu der Einkommensnachweis, die Identitätsbestätigung durch einen Personalausweis, sowie Nachweise der Mietzahlungen der letzten Zeit. Etwas komplizierter gestaltet sich dies bei einem Selbstständigen oder Unternehmer. Hier muss über betriebswirtschaftliche Auswertung, Kontoauszüge oder die Einnahmen- /Überschussrechnung nachgewiesen werden, dass die Begleichung der monatlichen Raten kein Problem darstellt. Kein seriöses Unternehmen wird dagegen Kopien oder Scans von EC-Karten oder Kreditkarten einfordern.

Der Vertrag im Blick

Liegt erst einmal ein Angebot vor, so kann auch dieses für eine Einschätzung herangezogen werden. Hier ist es wünschenswert, dass nicht mehr von weiteren Kosten oder Gebühren die Rede ist, oder gar kleine Zusatzklauseln zu sehen sind. Stattdessen sollten die anfallenden Kosten für die komplette Laufzeit des Kredits bereits aufgeschlüsselt vorliegen. Dies ist wichtig, um selbst mehr Sicherheit bei der finanziellen Planung in der kommenden Zeit zu gewinnen. Ist das komplette Angebot eher unübersichtlich gestaltet, spricht dies nicht für die Seriosität des Anbieters. In vielen Fällen werden dabei andere wichtige Posten verdeckt, um das Angebot vor den Augen des potentiellen Kreditnehmers zu beschönigen. Ein seriöser Anbieter verzichtet auf solche Spielchen und unterbreitet das Angebot direkt mit einer kalkulierten aber beispielhaften Abschlusssumme, an welcher der Verbraucher deutlich erkennt, wie viel Geld er schließlich für die Dienstleistung zu bezahlen hat.

zurück
© Schwäbische Post 10.03.2017 08:29
Ist dieser Artikel lesenswert?
1568 Leser
Kommentar schreiben
nach oben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.