Leserbeiträge

Bosbach in Waldstetten: Vertrauen ist die wichtigste Währung

Ach, Herr Bosbach, reicht die Pension als MdB schon jetzt nicht mehr, so dass Sie mit Vortragsveranstaltungen durch die Provinz touren müssen?

Sicher ist es richtig, dass "Vertrauen ( der Wähler in die Politik ) ... die wichtigste Währung" im Verhältnis zwischen 'Politiker' und Wähler ist, aber warum nur haben so viele Wähler inzwischen den Eindruck, dass die Wähler zwar mit echten Stimmen bezahlt, aber nur Falschgeld von der Politik als Wechselgeld zurückgekriegt haben?

Sicher ist es auch richtig, dass nicht alles, was schief läuft, gleich eine Katastrophe und nicht jeder Fehler ein Skandal ist, aber wenn wie beispielsweise im Falle Cum-Cum und Cum-Ex die Politik jahrelang durch 'Fehler' = Nichtstun Steuerbetrug duldet, wenn immer wieder die die gleichen, untauglichen Strategien zur vorgeblichen Problemlösung in der Annahme hervorgeholt werden, dass bei der dritten Wiederholung das Ergebnis besser sei, dann kann man aus meiner Sicht durchaus von 'Katastrophe' sprechen.

Haben Sie einen Spiegel ( einen aus Glas )?

Schauen Sie öfter mal hinein.

© In my humble opinion 05.02.2018 15:44
613 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Frieder Kohler

Endlich wieder eine "Posaune", (siehehttp://www.schwaebische-post.de/1644993/)   doch ich habe Zweifel, ob die Ohren der Gemeindemitglieder diese "Schallwellen" hören wollen. Alles was die S-Klasse der CDU/CSU (Strauß - Streibl - Stoiber - Wendehofer und unsere Späthlesen ) mit ihren Büchsenspannern u.a. Gehilfen "angerichtet" haben, waren nicht nur Skandale, sondern nicht (durch-) ermittelte Strafverfahren. "Schnee von gestern"? Kohl wirkt nach, nicht nur mir stößt das Gemüse sauer auf. Diese Parteien haben sich den Staat zur Beute gemacht, bis auf den heutigen Tag wird den Normalos nicht klar, dass durch Untätigkeit der Regierungen des letzten Jahrzehnts auch die BRD zu den großen Steueroasen gehört! Merke: Das GGG (Ganz Große Geld) hat nicht nur diese Schlacht gewonnen - die Folgen finden Sie unter "Unerledigtes" (auch im GROKO-Papier). Die SPD verursacht mir seit Schröder solche Magenschmerzen, dass ich auch Gabriel und die Enkel Brandts nicht als Erzengel einordnen kann: Aber hier ging´s ja auch um den bekannten und liebenswürdigen "Büttenredner" Bosbach, dessen Schweigen zu dem sündhaften Verhalten seiner Wertegemeinschaft als "Warten auf die richtige Gelegenheit" eingestuft werden kann! Und was haben wir morgen: Merkel!!!