Hesekiel hat es vorausgesagt

Zu „Jeder gegen jeden“, von Martin Gehlen, syrischer Bürgerkrieg, SchwäPo vom 22. Februar:

Hat die biblische Prophetie (2. Petrus 1,19) noch Bedeutung für uns? Wie sollen wir damit umgehen, dass die Akteure des syrischen Bürgerkriegs von Hesekiel benannt wurden? Die stärkste Macht: „Der Fürst aus dem äußersten Norden“, dies trifft auf Moskau zu, dann Persien/Iran und weitere Kriegsteilnehmer (Hesekiel 38/39). War nicht Syrien in den vergangenen Jahrzehnten erbitterter Feind Israels? Hesekiel prophezeite, dass diese Feinde auf den Bergen Israels fallen werden. Wir sollten zu Gott umkehren und sein Wort beherzigen.

© Schwäbische Post 05.03.2018 18:20
183 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.