Lesermeinung

Zum Thema Wolf in Deutschland:

Wolf ja oder nein – wer hat dazu ein Mandat zu entscheiden, ob wir den Wolf brauchen oder nicht und wer kann ein solches Mandat erteilen, unsere Behörden?

Mitte 2016 war noch der einsame Wolf Kurti in Niedersachsen, der getötet wurde, heute gibt es, laut eines Zeitungsberichts in der SchwäPo, circa 20 Wolfsrudel in Deutschland, woher kommen die so plötzlich und wer trägt die Verantwortung?

Unsere Vorfahren haben das Raubtier Wolf in unserem Land ausgerottet, warum? Etwa wegen des Märchens „Rotkäppchen“? Oder hatten sie andere Gründe? Sind die Befürworter des Wolfs in der Lage, den Menschen, die im Wald zu tun haben, seien es Waldarbeiter, Jäger, Spaziergänger, Erholungssuchende oder Kinder, deren Ängste zu nehmen und für Sicherheit zu garantieren. Womit und wie soll das gelingen? Was ist, wenn der Wolf sich nicht an die von uns Menschen ausgedachten Spielregeln hält und trotzdem zubeißt?

Bauern und Schäfer können ihre Tiere mit einem Zaun teilweise absichern, aber nicht für lange. Der Wolf lernt schnell. Die Geschädigten werden mit Steuergeldern abgefunden – das ist wohl das Mindeste.

Wer ist nun Schuld im Schadensfall. Nicht die Befürworter. Denn ihr Verhalten, das ihnen keinen Vorteil bringt, aber falsch sein kann, geschieht in bester Absicht.

Im Wahlkampf war das Thema Wolf nicht so präsent. Schuld wäre also der Wähler, weil er nicht nachgefragt und mit seiner Meinung Zurückhaltung geübt hat.

Dass sich unsere Demokratie so vorführen lässt, verstehe ich nicht, das Ergebnis eilt ihr bereits voraus.

Wolf ja oder nein – das kann nur vom Wähler beantwortet werden. Dazu sollte man ihm in einer Befragung die Möglichkeit geben.

Angst vor einer solchen Entscheidung habe ich nicht, auch wenn das Ergebnis nicht meine Meinung widerspiegeln sollte, es wäre demokratisch.
Übrigens, ich bin seit mehr als 40 Jahren Mitglied in der CDU und bin damit gut gefahren, ohne Wolf.

© Schwäbische Post 18.02.2018 21:12
229 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.