Lesen Sie weiter

An den Gräbern „ausgeflippt“

Aus dem GT-Fotoarchiv Verwüstung des Leonhardsfriedhofs schockt Gmünd
Der Schreck saß denen, die an jenem Sonntagvormittag die Gräber ihrer Angehörigen besuchen wollten, in den Knochen: Sie sahen eine Spur der Zerstörung, die sich quer über den Gottesacker zog. „Unbeschreibliche Verwüstung auf dem Leonhardsfriedhof“, titelte die Tagespost im Mai 1987.
  • 530 Leser

90 % noch nicht gelesen!

Beliebteste Artikel