Lesen Sie weiter

Muslimische Gräber geschändet: Tatverdächtiger gefasst

Ermittlungserfolg der Polizei - Junger Mann gesteht Taten und muss sich nun unter anderem wegen des Verdachts der Störung der Totenruhe und Volksverhetzung, wegen Sachbeschädigung sowie wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

Aalen-Wasseralfingen. Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung und der beiden christlichen Kirchen wurde im März des vergangen Jahres "ein starkes Zeichen gegen Fremdenhass" gesetzt, wie es OB Thilo Rentschler in seiner Rede anlässlich des Interkulturellen Gedenktreffens auf dem Wasseralfinger Friedhof hervorhob. Die Woche zuvor

  • 5
  • 11948 Leser

92 % noch nicht gelesen!

Beliebteste Artikel